07.10.2017 - goldgrube partnersuche vergleich
best uk dating apps 2013
best uk dating apps 2015
Deutsch | best uk dating apps 
Künstlerindex

online singlebörsen kostenlos bayern Künstlerindex Auktionshaus Michael Zeller

top iphone dating apps online singlebörsen kostenlos chip Aktueller Buchstabe S

Von allen Künstlern, die in diesem Künstlerindex aufgeführt sind, wurden in unseren Kunstauktionen Originale (Gemälde, Zeichnungen und Werke der Bildhauerkunst) angeboten.


best apple dating app Sollten Sie Werke dieser oder anderer Künstler besitzen und wollen diese versteigern, seriöse singlebörse ab 20
Für Schätzungen und Begutachtungen stehen wir ebenfalls zu Ihrer Verfügung. Beachten Sie bitte, dass dies nur vom Original möglich ist und hier für Kosten entstehen.

partnervermittlung xenia tostado seriöse singlebörse ab 50  online singlebörsen kostenlos runterladen  online singlebörsen kostenlos online  suche single frauen youtube  good first message dating website  best first message dating site  dating website screen name ideas  dating site description examples funny  online singlebörsen kostenlos xp  funny headline for dating profile  perfect headline for dating profile  headline for dating profile sample  suche seriöse singlebörse  online singlebörsen kostenlos vergleich  dating website in jersey channel islands  10 great iphone apps dating  xenia partnervermittlung moskau  seriöse türkische singlebörsen  partnervermittlung schweiz testsieger digitalkamera  partnersuche neunkirchen jobs  partnervermittlung xenia bedeutung  partnervermittlung xenia bier  quotes about dating a married person  how to write a great first email online dating  how to write first email online dating to a girl  how to write first email online dating to a guy 
Name Vorname Geburt Geburtsort Gestorben Sterbeort Wirkungskreis
Saal Georg Eduard Otto 1818 Koblenz 1870 Baden-Baden Schüler von J.W. Schirmer in Düsseldorf. Badischer Hofmaler. War 1858 in Barbizon tätig, wo er mit Millet arbeitete. Lebte viele Jahre in Paris und in England
Saar Carl von 1797 Wien 1853 Wien
Sabater Daniel Maler des 20. Jh. aus Valencia
Sabattini Lino 1925 Corregio Lebt und arbeitet in Bregnano/Como
Sabber Jensen Jens Jacob 1938 2005 Dänischer Psaligraphie-Künstler
Sablitzky Franz Tätig in Wien 1878-95
Sablitzky Franz 1873 Choustnik Ab 1904 tätig in Wien-Meidling
Sacchi Andrea 1599 Nettuno 1661 Rom
Sachs Heinrich 1831 Berlin 1901 Königsberg
Sachs Richard 1875 Plauen/Vogtland Tätig im Vogtland
Sachs Michael 1836 Hadamar 1893 Partenkirchen Schüler bei J.W. Schirmer und O. Achenbach
Sachs Alfred 1907 Pforzheim 1990 Waldshut Studierte in Karlsruhe bei Edzard und Voll sowie in Dresden bei Albiker
Sachsen Mathilde Herzogin von 1813 Augsburg 1863 Dresden
Sachsen Friedrich August II. König von 1797 1854
Sadée Philip Lodewijk 1837 Den Haag 1904 Den Haag War tätig in Düsseldorf. Bereiste Belgien, Deutschland, Frankreich und Italien
Safed Shalon von (Shalom Moskovitz) 1882 Safed/Israel Stellte international aus; lebte in Safed
Saftleven Cornelis 1607 Gorkum 1681 Rotterdam
Sager Franz Tätig in Österreich um 1847 - nach 1863
Sailer Josef Andreas 1876 Seefeld/Tirol 1958 Seefeld/Tirol
Sain Paul Jean Marie 1853 Avignon 1908 Avignon Stellte ab 1879 im Pariser Salon aus. Wurde mehrfach ausgezeichnet und hoch dekoriert
Saint Phalle Niki de 1930 Neuilly-sur-Seine 2002 San Diego
Saint-George Ludwig von 1925 München 1983 Grafenau
Saint-Marcel Emile Normand 1840 Paris Schüler von Decamp. Stellte ab 1864 im Salon aus. Lebte in Marlotte
Saintin Henri (Louis H.) 1846 Paris 1899 Paris Stellte ab 1867 im Pariser Salon aus
Saintpierre Gaston Casimir 1833 Nîmes 1916 Paris
Sala Juan 1867 Barcelona 1918 Paris Tätig in Paris. Wurde mehrfach hoch ausgezeichnet
Sala Jean 1895 Barcelona
Saliger Ivo 1894 Königsberg-Wagstadt 1987 Wien Studierte an der Wiener Akademie bei Rudolf Jettmar und Ferd. Schmutzler. Erhielt 1917 den Meisterpreis der Wiener Akademie. War 1936 in Paris. Stellte im Wiener Künstlerhaus aus
Salinas Louis Franco 1850 Valencia 1899 Barcelona
Salinas y Teruel Augustin 1862 Saragossa
Salingre Eugène Edouard 1829 Soisson 1892 Soisson
Salisbury Frank Owen 1874 1962 War tätig in London, wo er zahlreiche öffentliche Aufträge erhielt (Parlamentsgebäude, Börse, Queen Victoria Memorial Kalkutta). Stellte u.a. in der Royal Academy London aus
Salmones Victor 1937 Mexiko City 1989 Mexiko City Studierte am Instituto de Bellas Artes in Mexico City
Salomé (d.i. Wolfgang Ludwig Cihlarz) 1954 Karlsruhe Studierte in Berlin bei K.H. Hödicke. Lebt und arbeitet in Berlin, Los Angeles und Idaho
Salomon Joseph War um 1822 bis 1844 in Wien tätig. Stellte 1844 auf der Akademieausstellung St. Anna aus
Salt (Saltfleed) John 1850-92 tätig in London und Sheffield
Saltzmann Carl 1847 Berlin 1923 Berlin Schüler bei Hermann Eschke. 1878-80 mit Prinz Heinrich auf Weltreise. Begleitete Kaiser Wilhelm II. auf seinen Nordlandreisen
Salvi Giovanni Battista(gen.Sassoferrato) 1609 Sassoferrato 1685 Rom
Salzberger R Maler um 1930 in Stuttgart
Salzer Friedrich 1827 Heilbronn 1876 Heilbronn War tätig in Heilbronn, München und Stuttgart
Salzer Hans 1876 Wien 1940 Wien
Salzmann Jakob 1942 Paris Tätig in den USA
Salzmann Alexander von 1870 Tiflis 1934 Leysin (Schweiz) Studierte u.a. bei Franz von Stuck an der Münchner Akademie
Salzmann Heinrich 1959 Dornbirn Studierte an der Wiener AfAK bei H. Dietrich. Tätig in Dornbirn
Samberger Leo 1861 Ingolstadt 1949 Geitnau bei Bayerisch Zell
Samek Tom 1950 Prag Lebt und arbeitet seit 1973 in Hobart (Tasmanien)
Samra Mario 1938 Port Said Studierte in Kairo, Salzburg und Venedig. Tätig in Umbrien
Samson Eduard Israel (Eddy) 1914 Rotterdam
Sandby Paul 1725 Nottingham 1809 London
Sandig Emmerich 1893 Wien 1973 Wien
Sandkuhl Hermann 1872 Bremen 1936 Berlin
Sandor Max 1897 Wien 1945 Wien
Sándor Antal 1884 Nemeth-Palanka Tätig in Budapest, München und Paris
Sandor-Duschnitz Max 1897 Wien 1942 Wien
Sandrart Joachim von d.Ä 1606 Frankfurt 1688 Nürnberg
Sandrock Christian Ab 1863 in Holland erwähnt
Sándy Julius 1827 Tálya 1894 Budapest
Sannemann Paul War um 1930 in Berlin tätig
Sant James 1820 Croydon 1916 London Stellte 1840 - 1904 u. a. in der R. A. aus. Ab 1872 Hofmaler von Königin Viktoria
Santhó Nikolaus von 1869 Mocsonok Studierte in Budapest und München. Lebte in Baitzen
Santhò Imre von 1900 1946 Ungarischer Fotograf und Künstler
Santi Raffaello 1483 1520
Santomaso Giuseppe 1907 Venedig 1990 Venedig Teilnehmer der Documenta I, II und III in Kassel
Santoro Rubens 1859 Mongrassano 1942 Stellte in Italien, London und Paris aus
Sanvitale Giovanni 1935 Brescia
Saraceni Carlo 1585 Venedig 1620 Venedig
Sarastha JMd. Balinesischer Künstler 2. Hälfte 20. Jh. Tätig in Taman Ubud
Sardey Victor Tätig in Budapest und Paris 1865 - 1900
Sarkissoff Maurice (gen. Sarki) 1882 Tiflis 1946 Taizé Lebte in Genf
Sartorius Malte 1933 Waldlingen (Ostpreußen Studierte bei Karl Rössing an der Akademie Stuttgart. Leitete 37 Jahre die Graphik-Klasse an der Hochschule Braunschweig. Lebt und arbeitet in Braunschweig und Altea (Spanien)
Satin Jozko 1913 Nitra 1956 Hamilton (Ontario)
Sattler Hermann 1892 Wunsiedel 1945 Wattersdorf Studierte an der Münchner Akademie. War Zügel-Schüler und Mitglied der Münchner Künstlergenossenschaft
Sattler Hubert 1817 Wien 1904 Wien Pseud.: C.B., E.Grossen, L.Ritschard, Sommer, Stühly-Rychlin
Sattler Caroline (später verehel.Tridon) 1799 Erlangen 1863 Dresden Studierte um 1823 in Paris bei J. und B.J. Augustin, bei Isabey und Rob. Lefèvre. Ging 1827 nach Dresden, wo sie 1829 heiratete. Arbeitete häufig für sen Sächsischen Hof
Sattler-Seigerschmidt Adele Tätig 1890 - 1940
Sattler-Seigerschmidt Anna 1873 Wien 1962 Wien Studierte an der Wiener Akademie bei Christian Griepenkerl
Saucken Ernst von 1856 Tataren bei Tarputschen/Ostpr. Schüler von Karl Steffeck und Christian Kröner. War in Berlin und Düsseldorf tätig
Sauerbruch Hans 1910 Marburg/Lahn 1996 Konstanz
Saulin 1921 Paris War tätig in Paris
Sauter Georg 1866 Markt Rettenbach Tätig in London und München. Stellte 1896 in Berlin aus
Sauter Aloys 1875 Stabroek/Belgien 1957 Montreuil
Sautner Leopold 1889 Budapest Schüler von Max Liebermann
Sauzay Adrien Jacques 1841 Marseille 1928 Paris Stellte ab 1863 im Salon aus. Wurde mehrfach ausgezeichnet und 1906 Ritter der Ehrenlegion
Savery Roelant 1576 Courtrai 1639 Utrecht
Savini Alfonso 1836 Bologna 1908 Bologna Ab 1901 Direktor der Akademie Cignaroli in Verona
Savry Hendrik 1823 Haarlem 1907 Haarlem
Sayle A. H Stellte 1913 aus
Scabari Nicole 1735 Vicenza 1802 Vicenza
Scévola Guirand de 1871 Sète Wurde 1914 Ritter der Ehrenlegion
Schaal Hans Dieter 1943 Ulm
Schaap Egbert Rubertus Derk 1862 Nigtevecht 1939 Ankeveen
Schaap Hendrik 1878 Delft 1955 Rotterdam Tätig in Rotterdam
Schachinger Hans 1888 Wien 1952 Nassau/Lahn Studierte in Wien. Ab 1910 Mitglied des Wiener Künstlerhauses. Wurde 1932 zum Professor ernannt. Erhielt zahlreiche Auszeichnungen
Schachinger Gabriel 1850 München 1912 Eglfing Studierte bei Piloty. War als geschätzter Portraitist für das Wittelsbacher Königshaus tätig
Schachner Therese 1869 Wien 1950 Wien War Schülerin von Albin Egger-Lienz
Schacht Rudolf 1900 München 1974
Schad-Rossa Paul 1862 Nürnberg 1916 Berlin Schüler von Löfftz und Defregger
Schade Karl Martin 1862 Rokytzan/Böhmen 1954 Wien War tätig in Wien
Schadow Johann Gottfried 1764 Berlin 1850 Berlin
Schaefer Dirk 1864 Den Haag 1941 Voorburg
Schaeffer August Ritter von Wienwald 1833 Wien 1916 Wien Schüler der Wiener Akademie bei Franz Steinfeld. Wurde 1892 Direktor der Kaiserlichen Gemäldegalerie Wien. Erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. die Große Goldene Staatsmedaille. Wurde 1910 geadelt.
Schaeffer Ilse, geb. Vietor 1884 Horn Lebte in Jena. Studierte in Worpswede. Erhielt im Dritten Reich Ausstellungsverbot
Schaefler Fritz 1888 Eschau (Spessart) 1954 Köln
Schaep Hendrik Adolf 1826 Mecheln 1870 Antwerpen
Schaette Carl 1884 Korbach bei Waldegg (Hessen) 1951 München Studierte an den Akademien Düsseldorf und München. Mitglied der Künstlervereinigung `Die Unabhängigen`
Schäfer Adalbert 1815 Nagy-Károly 1871 Düsseldorf
Schäfer Albert Quirin 1877 Karlsruhe Tätig in Karlsruhe
Schäfer Karl 1888 Geislingen a. d. Steige 1956 Göppingen Tätig u. a. in Ulm
Schäfer Reinhold 1947 Kehl Tätig in Kehl
Schafer (Schäfer) Henry Thomas 1854 London 1917 London Stellte 1880 - 1917 aus.
Schäfer-Grohe Ludwig 1909 Mainz 1983 Ab 1936 tätig in Fellbach
Schäfer-Osterhold Edmund 1880 Bremen 1959 Marquardtstein/Obb. Cousin von Paula Becker-Modersohn. Studierte an der KGS Stuttgart und München, dann an der AK Stuttgart und Dresden. War u.a. in Worpswede ansässig, dann im Fernen Osten, später in Kassel,ab 1938 in M
Schäffler Franz Josef 1951 Bergatreute/Ravensburg Studierte in Darmstadt und Frankfurt. Mitglied des Kunstvereins München. Tätig in Ravensburg
Schaffner Martin 1478 Ulm 1547 Ulm
Schaffran Emmerich 1883 Wien 1962 Wien Studierte bei Anton Hlavacek in Wien, bei Hans Lietzmann in München sowie an der Wiener Akademie. War Mitglied des Hagen-Bundes und der Wiener Secession
Schäger-Grohe Ludwig 1909 Mainz 1983 Ab 1936 in Fellbach tätig
Schaik Willem Henri van 1876 Beetsterzwaag 1938 Blaricum
Schalch Johann Jakob 1723 Schaffhausen 1789 Schaffhausen
Schalcken Godfried 1643 Made 1706 Den Haag
Schall Manfred 1941 Bregenz Tätig in Bregenz
Schaller Friedrich 1812 Berlin 1899 Berlin War tätig in Berlin
Schallhas (Schalhas) Carl Philipp 1767 Preßburg 1797 Wien
Schallmayer Otto 1862 Mindelheim 1936 Diessen/Ammersee Ab 1906 in München tätig. Studierter Mediziner, der als Schiffsarzt weite Reisen in alle Welt unternahm
Schams Franz 1823 Wien 1883 Wien Schüler von Waldmüller
Schardt Günther 1934 Frickenhofen Tätig in Frickenhofen
Scharff Edwin 1887 Neu-Ulm 1955 Hamburg
Scharl Josef 1896 München 1954 New Jersey Studierte ab 1919 an der Münchner Akademie bei Jank und Zügel. Wurde als entartet verfemt: emigrierte 1938 nach New York, lehnte 1950/51 eine Berufung als Professor nach München ab
Scharl Ludwig (Wigg) 1929 München Studierte an der AdBK München. 1960 Gründungsmitglied der Künstlervereinigung `Neuer Realismus München`. Ab 1978 Professor für Malerei an der AdBK Nürnberg. Lebt und arbeitet in Amerang/Chiemgau
Scharpf Max 1912 2011
Scharpf Manfred 1945 Kisslegg (Allgäu) Lebt und arbeitet in Leutkirch
Schattenmann Helene 1930 in München tätig genannt
Schattenstein Nikolaus 1877 Ponjemon/Rußland 1954 New York
Schatz Arnold 1929 Steppenitz/Pommern 1999 Bielefeld Studierte in Düsseldorf, München und Paris
Schatz Manfred 1925 Stettiner Haff/Meerbusch 2004 Meerbusch Maler der Düsseldorfer Schule. Bekannt für seine Tierbilder
Schatz (Schaiz, Schalz) Hieronimus Beidseitig bemaltes Altarbild, 1827 dat.
Schatzinger Fritz 1927 Wien 1997 Wien Studierte an der Wiener Akademie bei Prof. Franz Elsner
Schauenstein-Indra Hedwig von 1896 Wien 1988 Wien Stellte ab 1922 in Wien aus
Schaumann Ruth 1899 Hamburg 1975 München Meisterschülerin von Joseph Wackerle. Ab 1920 im eigenen Atelier tätig. Stellte erstmals 1928 im Münchner Glaspalast aus. Wurde zahlreich geehrt. Eine der vielseitigsten Künstlerinnen ihrer Zeit
Schaupp Richard 1871 St. Gallen 1954 St. Gallen
Schebeck Ferdinand 1875 Wien 1949 Wien War Schüler der Wiener Akademie und tätig in Berlin. Kehrte erst in späten Jahren nach Wien zurück
Scheck Hermann 1937 Wien Tätig in Wien
Scheel Ernst 1861 Potsdam Tätig in Berlin. Stellte ab 1888 aus
Scheel Udo 1940 Wismar
Scheel Leopold 1888 1954 Studierte an der Münchner Akademie bei Martin Feuerstein. War tätig in Vorarlberg
Scheepens Petrus Antonius Maria 1869 Amsterdam 1950 Amsterdam
Scheeres Hendricus Johannes 1829 Den Haag 1864 Den Haag
Scheffer von Leonhartshoff Johann Evangelist 1795 Wien 1822 Wien
Scheffler Margarete 1871 Berlin Schülerin von Leistikow. Tätig in Frankfurt
Schefold Ruth 1928 Ulm 2012 Schwäbisch Hall
Scheibe Emil 1914 München War tätig in München
Scheibenzuber Rudolf 1874 Huldsassen 1968 Landshut
Scheiber Hugo 1873 Budapest 1950 Budapest
Scheinhammer Otto 1897 München 1982 Augsburg War Schüler der Münchner Akademie bei Carl Johann Becker-Gundahl. Unternahm Studienreisen. Verlor 1944 sein Atelier in München. Ab 1948 in Augsburg tätig
Scheins Carl Ludwig 1808 Aachen 1879 Düsseldorf Schüler von J.W. Schirmer in Düsseldorf
Scheithe-Kühnbach Karin 1939 Lindenberg Tätig in Dietmannsried
Scheits Matthias Hamburg Hamburg Studierte in Haarlem bei Philips und Wouwerman. War tätig in Hamburg, Antwerpen und Haarlem
Scheiwe Walter 1892 Posen 1971 vermutlich Düsseldorf Studierte an der Düsseldorfer Akademie. War tätig in Düsseldorf
Schelfhout Andries 1787 Den Haag 1870 Den Haag
Schellein Carl 1820 Bamberg 1888 Wien Wurde 1871 Leiter der Wiener Restaurierschule
Schellenberg Jakob Rudolf 1895 Winterthur War ansässig in Finstersee/Menzingen, Kanton Zug
Scheller Rudolf 1889 Heretsried/Wertingen 1984 Oberstdorf Schüler von Edmund Steppes. Lebte in Oberstdorf
Schellerer Max Frhr. von 1892 Bamberg Bereits im Alter von 8 Jahren Schüler von H.v.Habermann, ab 1910 Zügel-Schüler. Er gilt als einer der Besten aus dessen jüngerer Schülergeneration. War tätig in München und um 1945 in Ravensburg
Schellhammer Carl 1894 Altdorf 1956 Bern
Scheloumoff Afanasij 1892 Kamenec-Podolsk/Ukraine 1983 Starnberg Wurde 1908-12 an der Kunstschule Odessa ausgebildet, später an der Kaiserlichen Kunstakademie St. Petersburg als Schüler des Schlachtenmalers Samokisch. Ab 1945 in Starnberg ansässig
Schels Maximilian 1889 München Lebte in München
Schempp Honest 1932 Lindau Tätig in Lindau
Schenau Johann Eleazar 1737 Groß-Schönau 1806 Dresden
Schenck August Friedrich Albrecht 1828 Glückstadt 1901 Ecouen War tätig in Paris. Einer der bekannten Tiermaler
Schendel Petrus van 1806 Terheyde 1870 Brüssel
Schenker Jacques Matthias 1854 Luzern 1927 Vitznau Studierte 1870-76 an der Düsseldorfer Akademie bei Alb. Flamm. Meisterschüler bei Th. Hagen in Weimar. 1876-1907 in Dresden tätitg, wo er 1879 eine Malschule gründete. Ab 1907 in Vitznau ansässig
Schennis Hans Friedrich Emanuel von 1852 Elberfeld 1918 Berlin War tätig in Weimar, Düsseldorf, Paris, Italien und Berlin
Scheppach Dieter Maria 1952 Ichenhausen Unternahm zahlreiche Studienreisen. Stellt seit 1972 aus
Scherban Alexander 1886 Wien 1964 Nürnberg
Scherer Elisabeth 1931 Augsburg Tätig und ansässig in Herrsching. Seit 1969 anerkannte naive Malerin
Scherer Rosa 1868 Wagrein/Oberösterreich 1926 Linz Schülerin von Peter Paul Müller in München und Olga Wisinger-Florian in Wien. War tätig in Linz
Scherer Hermann Schüler von E.L. Kirchner
Scherkamp Jörg 1935 Ravensburg 1982 Augsburg
Scherlinsky Adolf Maler in Stuttgart; 1927 auf der Jubiläums-Ausstellung des württemb. Kunstvereins vertreten
Scherrer Johann Kaspar 1739 Schaffhausen 1806 Braunschweig
Scherres Alfred 1864 Danzig 1924 Berlin
Schestak Will 1918 Mariaschein Ansässig in Chemnitz
Scheuerer Julius 1859 München 1913 Planegg
Scheuerer Otto 1862 München 1934 München Bruder von Julius Scheuerer. Schüler von Carl Raupp an der Münchner Akademie. Bekannt für seine Darstellungen von Federvieh und Jagdtieren
Scheuermann Ludwig 1859 Burghersdorp 1911 Herrsching Tätig in Norwegen, München und Paris
Scheuren Caspar Johann Nepomuk 1810 Aachen 1887 Düsseldorf War Schüler seines Vaters Johann Peter Scheuren und der Düsseldorfer Akademie bei Lessing und Schirmer. Ab 1855 Professor an der Düsseldorfer Akademie
Scheurich Paul 1883 New York 1945 Brandenburg
Schgoer Julius 1847 Salzburg 1885 Hallein Schüler von Diez. U. a. tätig in München
Schiavoni Natale 1777 Chioggia 1858 Venedig War täig in Florenz, Venedig und Triest, 1810-16 bevorzugter Portraitist des Hofes in Mailand. Wurde 1816 an den Kaiserhof nach Wien berufen, wo er bis 1821 blieb. Ab 1840 Professor der Akad. Venedig.
Schibli Josef Martin 1925 Lachen (Schweiz) Seit 1948 tätig in Helsingborg (Schweden)
Schickardt Eugen 1905 Stuttgart 1965 Stuttgart
Schickhardt Karl 1866 Esslingen 1933 Stuttgart Schüler bei Grünewald und Kappis in Stuttgart, 1887-92 bei Wenglein in München. Galt als der Maler der Schwäbischen Alb
Schider Fritz 1846 Salzburg 1907 Basel
Schidrowitz M.P.W. Russland War tätig um 1900
Schiedges Petrus Paulus II 1860 Den Haag 1922 Amersfoort
Schiedges Petrus Paulus I 1813 Den Haag 1876 Den Haag
Schiefer Johannes Tätig in Mexiko und New York. Stellte dort 1945, 1947 und 1955 aus, in Paris 1954
Schieferdecker Christian Karl August 1823 Leipzig 1878 Leipzig
Schiele Egon 1890 Tulln 1918 Wien
Schielin Robert 1860 Lindau 1942 Lindau
Schier Franz 1852 Neuwelt-Harrachsdorf 1922 München
Schierholz Friedrich (Johann Georg Friedrich) 1840 Frankfurt 1894 Frankfurt
Schiess Traugott 1834 St. Gallen 1869 München
Schiess Ernst 1872 Basel 1919 Valenzia
Schiestl Rudolf 1878 Würzburg 1931 Nürnberg
Schiestl Reiner 1939 Meran Tätig in Innsbruck
Schietzold August Robert Rudolph 1842 Dresden 1908 München Schüler von Ludwig Richter, Schleich und Lier
Schifano Mario 1934 Homs (Libyen) 1998 Rom
Schiffer Anton 1811 Graz 1876 Wien
Schiffer Franz 1885 Wien 1963 Wien
Schiffers Arno 1901
Schiffmann Jost Joseph Niklaus 1822 Luzern 1883 München Ging 1843 als Schweizer Gardist in den Vatikan. Ab 1850 in München, ab 1861 in Salzburg tätig, wo er 1870 Direktor des Museums Carolina Augusteum wurde. Ab 1853 beschickte er Kunstausstellungen in ...
Schijffelen Daniel (Daan) 1909 Amsterdam 1975 Amsterdam Studierte an der Reichsakademie Amsterdam bei Piet van Wjingaert. War tätig in Diemen, Amsterdam und Viersel
Schilbach Johann Heinrich 1798 Barchfeld a.d. Werra 1851 Darmstadt Schüler von G. Primavesi in Darmstadt. War 1824/28 mit Ernst Fries in Italien/Rom. Wurde 1828 Hoftheatermaler in Darmstadt
Schilcher Friedrich 1811 Wien 1881 Wien
Schild Carl 1831 Wien 1906 Wien
Schild Eugenie 1930 in Karlsruhe tätig genannt
Schild Eduard 1878 Brienz/Kanton Bern 1944 Brienz/Kanton Bern
Schildknecht Georg 1850 Fürth 1939 München Tätig in Nürnberg, Düsseldorf und Leipzig, ab 1881 in München
Schilhabe Franz 1824 Elbogen 1902 Elbogen
Schilking Heinrich 1815 Warendorf 1895 Oldenburg War tätig in Düsseldorf und Antwerpen. Ab 1860 Hofmaler und Professor im Herzogtum Oldenburg
Schill Adolf 1848 Düsseldorf 1911 Düsseldorf
Schill Emil 1870 Basel Lebte in Kerns/Obwalden
Schilling Erich 1885 Suhl (Thüringen) 1945 Gauting bei München War tätig in Starnberg. Mitarbeiter des `Simplicissimus`
Schilt Leander Adrian 1873 Stolwijk 1935 Arnheim War tätig in Gouda, Haarlem, Amsterdam, Husum, Deutschland und Belgien
Schily-Koppers Julia 1855 Borken Schülerin von W. Sohn in Düsseldorf; lebte ebenda. Stellte 1878-91 in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg und Liverpool aus
Schima Rudolf Tätig in Wien um 1900 - nach 1910
Schima Elisabeth 1892 Wien 1930 abgemeldet
Schinagl Max 1732 Wien 1800 Wien
Schindler Anny 1903 Rosenheim War tätig in Kiefersfelden und Kufstein
Schindler Alexander 1870 Koschmin/Posen War tätig in München, dort noch 1930 genannt
Schindler Osmar 1869 Burkhardtsdorf 1927 Waschwitz
Schindler Max von 1907 in Wien tätig genannt
Schinnagl Maximilian Joseph 1697 Burghausen 1762 Wien
Schinnerer Adolf 1876 Schwarzenbach/Saale 1949 Ottersheim/Obb. Studierte an der Akademie Karlsruhe bei L.Schmid-Reutte und W.Conz. Wurde 1909 mit dem Villa-Romana-Preis ausgezeichnet. Lehrte ab 1924 an der Münchner Akademie. Gründungsmitglied der Neuen Secession
Schinzel Erwin A. 1919 Jägerndorf Studierte an der Hochschule für Bildende Kunst in Berlin
Schinzel Reinhard 1879 Großlobming 1954 Villach
Schiottz-Jensen Nils Frederik 1855 Vordingborg 1941 Kopenhagen
Schirmer Johann Wilhelm 1807 Jülich 1863 Karlsruhe Ab 1825 Schüler von Kolbe und Schadow an der Düsseldorfer Akademie. 1840-54 Leiter der Kunstschule Karlsruhe, wo er u.a. auch Böcklin und Hans Thoma beeinflusste
Schirrmacher Fritz 1893 Bartenstein bei Königsberg 1948 Hamburg Studierte an der KGS Hamburg bei J. Wohlers und W.v. Beckerath. Studienreise nach Westafrika. Ab 1930 gemeinsames Künstleratelier mit M.Mhe, R.Haizmann, K.Schümann, P.Henle und O.Thämer. Dokum....
Schischkin Iwan Iwanowitsch 1831 Jelabuga 1898 St. Petersburg
Schittenhelm Hugo 1930 in Heidelberg erwähnt
Schivelkamp Helmuth 1849 Berlin War tätig in Berlin
Schivert Victor 1863 Jassy/Rumänien München Schüler von Seitz. Tätig in Graz und München; in München noch 1930 genannt
Schlabitz Adolf Gustav 1854 Groß-Wartenberg/Schlesien 1943 Brixlegg/Tirol War Schüler der Akademien Berlin und Julian in Paris. Ab 1887 in Berlin tätig.
Schlageter Karl 1894 Luzern 1990 Zürich Studierte an der AK München bei A. Jank sowie in Berlin und Sachsen. 1928-44 in Berlin tätig; war 1928-32 Präsident des Deutschen Künstlerverbandes
Schlangenhausen Emma 1882 Hall in Tirol 1947 Großgmain/Salzburg War Schülerin des Schweizer Malers Cuno Amiet
Schlappritzi Kaspar 1790 St. Gallen 1835 St.Gallen
Schlater Alexander Georg 1834 Dorpat 1879 Düsseldorf Tätig in St. Petersburg, ab 1872 in Düsseldorf
Schleenhain Michael 1944
Schlegel Herbert Rolf 1889 Breslau 1972 Schondorf/Ammersee Studierte an den Kunstschulen Düsseldorf und Weimar sowie an der Akademie Kassel
Schlegel August Friedrich 1828 Heidersdorf/Erzgebirge 1895 Dresden Schüler von Ludwig Richter
Schleibner Kaspar 1863 Hallstadt/Oberfranken 1931 München
Schleich Hans (Carl Johannes) 1834 Stettin 1912 Berlin
Schleich Eduard d.J 1853 München 1893 München
Schleich Eduard d.Ä 1812 Haarbach bei Vilshofen 1874 München Ab 1827 Mitglied der Münchner Akademie. Unternahm 1843 mit Ch. Morgenstern eine Malerreise nach Oberitalien; 1851 mit Spitzweg in Paris. Er war als Maler dermaßen anerkannt, dass er 1869 zum Organ ...
Schleich Robert 1845 München 1934 München Sohn des Jagdmalers Adrian Schleich. Studierte um 1863 bei Wilhelm von Diez in München. War stark beeinflusst von Eduard Schleich d.Ä.
Schleich August 1814 München 1865 München Bruder des Anton Schleich
Schleicher Carl Tätig in Wien um 1859 - 1871
Schleicher Gustav 1887 Reutlingen 1973 Stuttgart Studierte an der Stuttgarter Akademie. Gehörte neben W. Baumeister, O. Schlemmer, J. Itten und Ida Kerkovius zum berühmten Hoelzel-Kreis. Mitarbeit im Büro von Adolf Loos
Schlein Eduard 1863 Friedland Schüler von Herterich. 1921 in Nürnberg tätig genannt
Schleinkofer Carl 1880 München 1944 München
Schleret Hans 1897 Bamberg War tätig in München und Gräfelfing
Schlesinger Felix 1833 Hamburg 1910 Hamburg Studierte bei Heimerdinger in Hamburg sowie in Antwerpen, Düsseldorf und Paris. 1861-63 in Frankfurt, dann in München tätig, wo er bis 1908 ausstellte
Schley Jacob van der 1715 Amsterdam 1779 Amsterdam
Schlichter Rudolf 1890 Calw 1955 München
Schlichting Waldemar 1896 Berlin 1970 Berlin
Schlichting Wilhelmine 1888
Schlichting Max 1866 Sagan 1937 Berlin Studierte bei Skarbina in Berlin und in Paris
Schlick Wolfgang 1941 Frankfurt (Main)
Schlick Gustav 1804 Leipzig 1869 Loschwitz Schüler der Akademie Leipzig bei Veith und Schnorr von Carolsfeld. Bildete sich in Paris und Berlin weiter
Schlieben Ludwig von 1875 Großenhain/Sachsen Schüler von Fritz von Uhde. War tätig in München
Schliepstein Gerhard 1886 Braunschweig 1963 Berlin
Schlieter L. W. 1814 Berlin
Schlimarski Hans Heinrich 1859 Olmütz 1913 Hainburg Studierte an der Wiener Akademie bei August Eisenmenger und Hans Makart. War in Wien-Mauer, München und Italien tätig
Schlitt Heinrich 1849 Biebrich/Wiesbaden 1923 München Studierte bei Lindenschmit d.J. und Barth in München. Gehörte zur Osternberger Künstlerkolonie. Stellte 1879-1917 auf allen wichtigen Kunstausstellungen in München aus
Schliwinski Otto Karl 1928 Mulden/Ostpr.
Schlobach Willy 1864 Brüssel 1951 Nonnenhorn Schüler der Brüsselder und Genter Akademie. 1884-87 in England. Ab den 20-er Jahren in Nonnenhorn ansässig
Schloemann Eduard 1888 Düsseldorf 1940 Düsseldorf Studierte in Düsseldorf und bei Schönleber in Karlsruhe. Bereiste 1929-31 Patagonien und Feuerland
Schlögl Josef von 1851 Wien 1912/13 in Meran tätig genannt
Schlögl Anna Helene von 1886 Wels 1975 Lochau Tochter von Josef von Schlögl. War ab 1928 in München tätig
Schlomka Alfred Pest War tätig in Paris, wo er 1886 und 1889 ausgezeichnet wurde
Schlossar Horst 1903 Dresden War tätig in Dresden. Meisterschüler von Otto Dix. Der größte Teil seines Werkes wurde im 2. Weltkrieg zerstört
Schlösser Richard 1879 Hannover Tätig in Hannover
Schlosser Robert 1880 Piané 1943 Prag Studierte ab 1897 bei Lisky in Prag. Bereiste zahlreiche Länder
Schlösser-Weitz Irene 1922
Schlotter Eberhard 1921 Hildesheim Ansässig in Altéa-Alicante
Schlündt Vladimir Ukrainischer Künstler; tätig in Dinklage bei Vechta
Schlüter August 1858 Münster/Westfalen 1928 Düsseldorf Schüler von E. Dücker
Schlüter Adolf 1890 Neuss
Schmalix Hubert 1952 Graz Studierte an der Wiener AdBK, seit 1997 Professur ebendort. Bedeutender Repräsentant der `Neuen Wilden` in Österreich
Schmalzigang Ferdinand 1847 Friedrichshafen 1902 München War Schüler von Theodor von Piloty an der Münchner Akademie. Gehörte zum weiteren Umkreis von Otto Gebler und Julius II. Adam
Schmeck Ingrid M. 1944
Schmelcher Herbert 1924 Lindenberg 1998 Lindenberg
Schmelzer Max 1885 Stuttgart Um 1930 in Waiblingen tätig genannt
Schmid Hans Sebastian 1862 München
Schmid Julius 1854 Wien 1935 Mödling
Schmid Matthias 1835 See bei Landeck/Tirol 1923 München 1888-96 Professor an der Münchner Akademie
Schmid Philipp Münchner Portraitist. Schüler der Münchner Akademie um 1814
Schmid Hermann 1870 Steyr Schüler von Vincenz Havlicek. Ab 1916 Mitglied des Albrecht-Dürer-Bundes. Um 1933 in Wien wohnhaft genannt
Schmid Erwin Albert 1895 Weingarten 1962 Pullach Studierte in München bei Karl Wahler. Mitglied der Münchner Künstlergenossenschaft und Secession. Stellte vorwiegend auf den großen Münchner Kunstausstellungen aus
Schmid-Breitenbach Franz Xaver 1857 München 1927 München Studierte in München bei Strähuber, Benczur und Löfftz. Wurde 1905 Ehrenmitglied der Münchner Künstlergenossenschaft
Schmid-Ferrari Rosina 1879 München 1948 München
Schmid-Fichtelberg Josef Anton 1877 München Tätig in München
Schmid-Reutte Ludwig 1863 Lech-Aschau 1909 Illenau/Achern
Schmidhammer Arpád 1857 St. Joachimsthal/Böhmen 1921 München Studierte in Graz, Wien und München. Ab 1896 Mitarbeiter der `Jugend`
Schmidlin Adolf 1868 Lahr 1954 Freiburg Studierte in Karlsruhe bei E. Schurtz, Th. Poeckh, Kaspar Ritter und Ferdinand Keller. War tätig in Lahr, Berlin und Karlsruhe
Schmidt Alexander 1842 Roskilde 1903 Kopenhagen
Schmidt Alfred 1867 Dresden 1960 Ab 1900 in Stuttgart tätig
Schmidt Anton Konrad 1887 Wien 1974 Wien Stellte in der Wiener Sezession und im Künstlerhaus aus
Schmidt Franz Xaver 1917 Wien
Schmidt Heinrich 1808 Neftenbach/Schweiz Tätig an der Münchner Akademie
Schmidt Karl W 1902 Zittau Ansässig in Zittau
Schmidt Max 1818 Berlin 1901 Königsberg
Schmidt Theodor 1855 Stuttgart 1937 München
Schmidt Hans W 1859 Hamburg 1950 Weimar Schüler von Brendel
Schmidt Martin Johann (gen. Kremser-Schmidt 1718 Grafenwörth bei Krems 1801 Stein/Donau
Schmidt Eduard 1806 Berlin 1862 Berlin Schüler von Blechen
Schmidt Friedrich Albert 1846 Sundhausen/Elsaß 1916 Weimar Studierte in Paris bei Eugène Lavieille, ab 1870 an der Akademie München bei Anschütz und Diez, in Florenz bei Böcklin. Ab 1885 in Weimar als Gast des Großherzogs
Schmidt Werner Paul 1888 Nauendorf bei Gotha 1964 München Studierte in Weimar bei Max Thedy. Ab 1906 an der Münchner Akademie, ab 1913 bei Franz von Stuck. Erhielt im Dritten Reich Ausstellungsverbot. War Mitglied der Neuen Münchner Künstlergenossenschaft
Schmidt Nicolai 1844 Ribe 1910 Kopenhagen
Schmidt Walter Clemens 1890 Frankfurt War tätig in Düsseldorf, München und Frankfurt
Schmidt Alberto 1918 St. Gallen
Schmidt Christian 1835 Kiel Ab 1861 in Wädenswil, ab 1882 in Zürich tätig, dort noch 1907 genannt
Schmidt Gustav 1879 Chemnitz Studierte u.a. bei Corinth in Berlin. Professor in Weimar. War in München ansässig
Schmidt Hans 1877 Berlin Studierte an der Berliner Akademie bei Kallmorgen und Meyerheim. 1930 in Berlin-Wilmersdorf tätig genannt
Schmidt Robert 1863 Nürnberg 1938 München Schüler von Diez in München
Schmidt Eugen 1898
Schmidt Reinhold 1932 Gießen Lebt in Konstanz
Schmidt Gerhard 1933 Wuppertal Lebt und arbeitet in Damme/Oldenburg
Schmidt Albert 1883 Genf 1970 Gene-Bougeries Studierte an der Akademie Genf als Schüler f. Hodlers
Schmidt Alfred 1942 Potsdam Tätig in Potsdam
Schmidt-Bonn Henriette 1873 Bonn 1946 Willingshausen Studierte bei Heinrich Otto in Düsseldorf. War tätig in Bonn, Düsseldorf, Oberbayern und Willingshausen
Schmidt-Dethloff Rudolf 1900 Rostock 1971 Lindau Studierte in Hamburg, Weimar und Dresden (u.a. bei Kokoschka)
Schmidt-Glinz Franz 1860 Priestäblich 1929 Leipzig
Schmidt-Hofer Otto 1873 Berlin 1925 Berlin
Schmidt-Rottluff Karl 1884 Rottluff bei Chemnitz 1976 Berlin
Schmidt-Uphoff Hans Erich 1911 Neumark (Sachsen) 2002 Dessau
Schmidt-Wolfratshausen Karl 1891 Wolfratshausen War tätig in Nabburg
Schmidtmann Hermann 1869 Wuppertal 1936 Barmen
Schmidtová Natalie 1895 Vorova-Dobrinka/Russland Stellte ab 1946 aus; lebte in Bystrice/CSSR
Schmiechen Hermann 1855 Neumarkt/Schlesien Schüler von E.v.Gebhardt und an der Akademie Julian Paris
Schmiedekampf Jürgen 1951 Delmenhorst Studierte Malerei an der Hochschule in Bremen und unterrichtete ebendort. Lebt und arbeitet in Bremen und New York
Schmiedel Peter 1929
Schmiegelow Pedro Ernst Johann 1863 Hamburg Tätig in Fulda
Schmilk Georg 1921 Coswig (Bezirk Dresden) 1995 Wien Studierte an der Dresdner Akademie. Gehörte ab 1955 dem Berufsverband der Bildenden Künstler Schwaben-Süd an. War in Lindau und Wangen tätig
Schminke Hans War tätig in Königstein/Taunus und Frankfurt
Schmitson Teutwart 1830 Frankfurt 1863 Wien
Schmitt Georgette Paris Stellte ab 1880 im Salon aus
Schmitt Paul 1856 Paris 1902 Paris Schüler von Guillemet
Schmitt Wilhelm 1830 Buchheim/Pfalz 1891 Karlsruhe Tätig in Karlsruhe
Schmitt Jürgen 1949
Schmitt Johannes Michael Um 1930 in München tätig genannt
Schmitt-Heyth August Maler in Heidelberg, dort 1930 erwähnt
Schmitt-Rohner Lilo 1943 Berlin Studierte in Frankfurt/Main. Naive Malerin; tätig in Freilassing
Schmitz Anton 1855 Grimmlinghausen Schüler von C.F. Deiker. Lebte in Düsseldorf, dort 1907 tätig genannt
Schmitz Carl Erwähnt 1895 - 1915
Schmitz Ernst 1859 Düsseldorf 1917 München War Schüler der Düsseldorfer Akademie und von Fr. keller. War tätig in Karlsruhe, Freiburg (Breisgau), Stuttgart und München
Schmitz Hermann 1812 Düsseldorf 1870 noch in Düsseldorf erwähnt
Schmitz Philipp 1824 Düsseldorf 1887 Düsseldorf
Schmitz Bernhard Silvester 1876 Aachen 1927 München Studierte an der Münchner Akademie; war tätig ebenda
Schmitz Richard Ferdinand 1876 Gonzenheim/Taunus 1950 München Schwager von Alfred Kubin
Schmitz Jean Paul 1899 Wesseling (Rheinland) 1970 Singen
Schmitz-Bonn Hermann Duisburg Maler des 20. Jh. War in der Eifel tätig
Schmitzberger Josef 1851 München Lebte in München
Schmitzbonn Herrmann Duisburg Clarenbach-Schüler. Ansässig in der Eifel
Schmoll Ferdinand Tätig in Frankreich und Mexiko um 1900
Schmoll von Eisenwerth Karl 1879 Wien 1947 Stuttgart Tätig in München, ab 1907 in Stuttgart
Schmurr Wilhelm 1878 Hagen/Westfalen 1959 Düsseldorf Schüler von E. von Gebhardt und Claus Meyer. Ab 1927 Professor an der Akademie Düsseldorf
Schmutzer Ferdinand 1870 Wien 1928 Wien
Schmutzler Leopold 1864 Mies (Böhmen) 1941 München War Schüler der Wiener Akademie bei Chr. Griepenkerl, A. Eisenmenger und C.L. Müller sowie in München bei Otto Seitz
Schnabel Hermann 1907 in Berchtesgaden tätig genannt
Schnackenberg Walter 1880 Hannover 1961 Rosenheim Meisterschüler von Stuck
Schnarrenberger Wilhelm 1892 Buchen 1966 Karlsruhe Schüler von F.H. Ehmcke an der MKGS Karlsruhe. Ab 1921 Professor an der Badischen Landeskunstschule Karlsruhe
Schnebel Karl 1874 Zabern 1974 War als Reklamezeichner in Berlin tätig
Schneck Franz 1773 Wien 1857 Wien Schüler der Wiener Akademie. Stellte ab 1828 aus
Schneckenburger Alfred Franz (Fred) 1902 Schaffhausen 1966 Zürich War tätig in Frankfurt, Warschau, Mailand, Paris und Zürich
Schnee Hermann 1840 Treuenbrietzen 1926 Berlin Schüler von O. Achenbach und Hans Gude
Schneebeli William Alexis 1874 St. Gallen 1947 Rorschach
Schneider Adolf 1890 Basel Tätig in Küsnacht
Schneider Alexander 1870 St. Petersburg 1927 Swinemünde
Schneider Caspar 1753 Mainz 1839 Mainz
Schneider Gustav 1910 Ingolstadt Ansässig in München
Schneider Julius 1824 Ullersdorf/Riesengebirge 1870 Breslau
Schneider Karl 1860 Wien
Schneider Karl 1872 Basel Lebte in St. Gallen
Schneider Otto Ludwig 1858 Dresden Schüler von Treller. Lebte in Dresden, dort noch 1907 genannt
Schneider Wilhelm Heinrich 1821 Neukirchen bei Chemnitz 1900 Loschwitz bei Dresden
Schneider Hermann 1904 Tätig in München
Schneider Wilhelm 1896 Heidelberg Tätig in Crailsheim
Schneider Hermann 1847 München 1918 München Künstlerischer Leiter der `Fliegenden Blätter`
Schneider Georg 1759 Mainz 1843 Aschaffenburg
Schneider C. Bildnismaler des 18. Jh.
Schneider Johann Ludvig 1809 Kopenhagen 1870 Kopenhagen
Schneider Herbert 1924 Griesbach/Rottal
Schneider Josef (Jupp) 1901 Xanten Ab 1952 in Montreal/Kanada genannt
Schneider Brigitte 1921
Schneider-Blumberg Bernhard 1881 Randendorf/Blumberg 1956 Reichenau War tätig in Karlsruhe und auf der Insel Reichenau
Schneider-Seenuss Leo 1868 Studierte 1885-89 an der Wiener Akademie bei Griepenkerl und Rumpler. War in München tätig (Mitglied der Luitpold-Gruppe); dort noch 1930 genannt
Schneiders Toni 1920 Koblenz-Urbar 2002 Lindau
Schneiders van Greyffensw. Bonifacius Cornelis 1804 Zierikzee 1873 Amsterdam
Schneidt Max 1858 Geisenfeld bei Ingolstadt 1937 Haag/Amper
Schnell Robert Wolfgang 1916 Barmen Lebte in Berlin
Schnell Theodor 1870 Ravensburg Bildhauer und Architekt. War tätig in Ravensburg
Schneuer David 1905 Polen
Schnitzer Theodor 1866 Stuttgart 1939 Stuttgart Studierte an der AK Stuttgart bei Grünenwald und Keller. War in Stuttgart tätig
Schnorr von Carolsfeld Julius 1794 Leipzig 1872 Dresden
Schnorrenberg Rose Marie 1926 Düsseldorf Lebt in Bettnang/Höri
Schnür Marie 1869 Gut Wegezin bei Anklam Studierte in Berlin und München bei C. Fehr, Schmid-Reutte und W. Dürr. War tätig in München
Schober Peter Jakob 1897 Gschwend Ansässig in Billensbach bei Heilbronn
Schobinger Leo 1897 Kressbronn/Hemigkofen 1985 Sindelfingen
Schoch Eugen 1884 München 1968 München
Schödel (Schödl) Max 1834 Wien 1921 Wien
Schödl Max 1834 Wien 1921 Wien
Schödlberger Johann Nepomuk 1779 Wien 1853 Wien
Schoedder Paul Hermann 1887 Iserlohn Tätig in München und Dortmund
Schoefft Josef August 1775 Budapest 1850 Budapest Bekannt als Portraitist. War tätig für die Zeitschriften `Hebe` und `Aurora`
Schoenbeck Richard 1840 Potsdam 1919 Berlin
Schoenewerk Alexandre Pierre 1820 Paris 1885 Paris War tätig in Paris. Arbeiten von S. befinden sich an zahlreichen Kirchen und Gebäuden in Paris. Vertreten im Louvre und der Ecole du Louvre.
Schoevaerdts Mathys Brüssel
Schöffmann Marie 1859 Wien 1941 Wien
Schofield John William 1944 Stellte in der R. A. aus
Schofield Kershaw Stellte 1900-38 aus
Scholander Fredrik Wilhelm 1816 Stockholm 1881 Stockholm Tätig in Paris, Rom und Stockholm
Schold Julius 1881 Hamburg 1962 Karlsruhe Studierte an der KA Karlsruhe bei Poetzelberger und Weishaupt. War Meisterschüler von Wilhelm Trübner
Schöller Johann Christian 1782 Rappoltsweiler 1851 Wien
Schöllhorn Hans 1892 Winterthur 1982 Winterthur Studierte in Genf, bei Groeber an der Münchner Akademie, 1920 in Paris. Wurde durch Hodler gefördert. Zahlreiche Studienaufenthalte in den Mittelmeerländern und Deutschland. War tätig in Genf und ....
Schölm Leo 1881 Ober-Wielands/Waldviertel 1955 Wien
Schölnhammer Heinz 1940 Wien Stellt seit 1966 aus. Lebt und arbeitet in Wien
Scholten Hendrik Jacobus 1824 Amsterdam 1907 Heemstede War Mitglied der Akademien Amsterdam und Haarlem sowie der Lukasgilde, `Arti et Amicitiae` etc. Stellte 1845-92 aus
Scholz Hilde 1894 Leipzig
Scholz Karl 1879 Horn 1957 Horn
Scholz Paul 1859 Wien 1940 Graz Schüler von Georg Sturm, Ferd. Laufberger, Rudolf Hölzel, B. Buttersack und Henry Luyten. Ab 1887 Professor. Lehrer an der KGS Graz
Scholz Robert Friedrich Karl 1877 Berlin 1966 München? War tätig in Berlin, Bremen, Dresden und München
Scholz Werner 1898 Berlin 1982 Alpbach/Tirol Bekannt mit Emil Nolde
Scholz Karoline 1898 Wien 1975 noch in Wien genannt. Stellte im Wiener Künstlerhaus aus
Scholz Richard 1860 Hannover 1939 Studierte bei Hildebrand in Karlsruhe und Riefstahl in Berlin. War tätig in Frankfurt und München
Scholz Max 1855 Neiße (Schlesien) War Schüler von Ferdinand Barth und Alexander Wagner. Gehörte zum weiteren Umkreis der Piloty-Schule
Scholz Walter 1898 Berlin 1982 Schwaz (Tirol) Studierte an der HfBK Berlin. Wurde von den NS als entartet eingestuft und erhielt 1937 Ausstellungsverbot
Scholz Chacha 1915
Schön Karl 1868 Berlin Lebte in Berlin
Schönbeck Albert Tätig in Potsdam. Stellte 1834-60 in Berlin aus
Schönberger Alfred Karl Julius Otto von 1845 Graz Studierte in München bei Lier und K. Millner. Bereiste Europa, den Orient und Afrika. Ab 1880 in Frankfurt und Kronberg/Taunus tätig. 1907 noch in Frankfurt/Main tätig genannt
Schönbrunner Ignaz 1835 Wien 1921 Wien
Schönchen Leopold 1855 Augsburg 1935 München Schüler von Baisch und Schönleber. Studierte in München und Karlsruhe
Schönchen Beatrice (geb. Frederickson) 1865 Ramleh bei Alexandria War tätig in München. Gattin von Leopold Schönchen (1855-1935)
Schönecker Toni 1893 Falkenau/Eger 1979 Wangen
Schöner Georg Friedrich Adolf 1774 Mannsbach/Hersfeld 1841
Schönfelt Jakob 1707 Göteborg 1766 Göteborg
Schönherr Karl Gottlob 1824 Lengefeld/Erzgebirge 1906 Dresden
Schönian Alfred 1856 Frankfurt/Oder München Studierte in Leipzig, ab 1877 in München, wo er auch tätig war
Schönleber Gustav 1851 Bietigheim 1917 Karlsruhe Studierte in München. Ab 1880 Professor in Karlsruhe
Schönleber Hans Otto 1889 Karlsruhe 1930 Stuttgart
Schönn Alois (Friedrich Alois) 1826 Wien 1897 Krumpendorf am Wörthsee Schüler der Wiener Akademie, 1850-51 in Paris, dann in Afrika. Ab 1861 Mitglied des Wiener Künstlerhauses
Schönrock Leo 1858 1920
Schönwald Rudolf 1928 Hamburg Überlebte das KZ Ricse und studierte an der AkBK in Wien. Lehrte an der AfAK in Wien und an der Technischen Hochschule Aachen. Lebt in Hamburg
Schooten Floris van
Schoppe Julius d.J 1832 Berlin 1898 Berlin Schüler seines Onkels J. Schoppe d.Ä. Stellte in der Berliner Akademieausstellung aus
Schori J Zeitgenössischer Maler, tätig auf der Höri
Schornböck Alois 1863 Wien 1926 Wien
Schott Walter 1861 Ilsenburg 1938 Berlin
Schott Ferdinand 1887 Delsberg 1964 Basel
Schott Dieter 1939 Schweinfurt Lebt in Kempten
Schott Erwin 1913 München Mitglied der Freien Münchner und Deutschen Künstlerschaft
Schöttler Walter 1904 Schwerte/Ruhr War u.a. in Worpswede tätig
Schou Ludwig Abelin 1838 Seeland 1867 Florenz
Schou Sven Holger 1877 Kopenhagen 1949 Tätig auf Jütland
Schouboe Poul (Pablo) 1874 Ringsted 1941 Kopenhagen Ging 1906 nach Südamerika. War tätig in Chile; später Rückkehr nach Dänemark
Schouten Henry 1864 Belgien 1927 Belgien
Schovelin Axel Thorsen 1827 Kopenhagen 1893 Kopenhagen Studierte an der Kopenhagener Akademie. War als bekannter Landschaftsmaler in Kopenhagen tätig
Schoyerer Joseph 1844 Berching/Opf. 1923 München Schüler von Carl Millner. Unternahm zahlreiche Reisen nach Tirol, Italien und in die Schweiz
Schrader Julius 1815 Berlin 1898 Berlin
Schrag Julius 1864 Nürnberg 1948 München
Schram (Schramm) Alois Hans 1864 Wien 1919 Wien
Schram-Wouter (Wout) 1895 Amsterdam Tätig in Amsterdam, Laren und Deutschland
Schramm Johannes 1809 Teschen 1865 Wien Hofmaler zu Sachsen-Weimar
Schramm-Zittau Max Rudolf 1874 Zittau 1929 Kronstadt Tätig in Paris, Dresden, Karlsruhe und München
Schraudolph Robert 1887 Sonthofen 1978 Sonthofen Entstammte einer berühmten Künstlerfamilie. Schüler bei von Hackl und von Marr. War tätig in München
Schraudolph Johann von 1808 Oberstdorf 1879 München
Schreckhaase Paul 1912 Berlin Landschafts- und Marinemaler. Tätig in Berlin im 19./20. Jh.
Schreder Karl 1863 Wien 1924 Wien
Schreiber Georges 1866 Paris 1943 Stellte ab 1906 aus. War vorwiegend in den USA tätig
Schreiber Guido 1886 Bad Dürrheim War tätig in Villingen
Schreiber Hermann 1864 Wald bei Solingen Schüler von E. Bracht. War tätig in Berlin
Schreiber P. Orientmaler um 1900
Schreiner Hans 1930 Bad Friedrichshall Studierte an der Staatl. AdBK Stuttgart. Verleihung des Professorentitels 1987. Lebt in Stuttgart
Schreuer Wilhelm 1866 Wesel 1933 Düsseldorf
Schrey Hermann 1893 Sillian/Tirol Tätig in Graz 1930-45
Schreyer Adolf Christian 1828 Frankfurt (Main) 1899 Kronberg (Taunus) War Schüler von J. Becker. Bildete sich in Paris weiter und war dort viele Jahre ansässig. Gehörte zu den Bahnbrechern des deutschen Impressionismus und Realismus
Schreyer Franz Oskar Bernhard 1858 Leipzig Tätig in Dresden
Schreyer Wilhelm 1890 Plauen Studierte bei Richard Müller und R. Sterl in Dresden. War in München tätig. Bereiste Europa und Nordafrika
Schreyer Albert 1869 Wien 1945 Wien Mitglied des Wiener Künstlerhauses
Schreyögg Jörg 1914 Karlsruhe 1997 Traunstein
Schrieder Jakob Bildnismaler. 1709 genannt in Amersfoort, 1760 in Utrecht
Schröder Albert (Friedrich A.) 1854 Dresden 1939 München Studierte an der Kunstschule Weimar bei Charles Verlat, ab 1876 bei Ferd. Wilh. Pauwells in Dresden. Übersiedelte 1883 nach München, wo er auch tätig war
Schröder Georg Engelhardt 1684 Stockholm 1750 Stockholm
Schröder Heinrich 1881 Krefeld 1943 Innsbruck Studierte in Berlin, Weimar und Paris
Schröder Hans 1930
Schröder Liska, geb. Kurz 1834 Frankfurt (Oder) Schülerin von L. Dettmann und Otto Strützel. 1907 noch in Charlottenburg tätig genannt
Schröder-Greifswald Max 1858 Greifswald Tätig in Berlin
Schröder-Sonnenstern Friedrich 1892 Berlin 1982 Berlin
Schrödl Anton 1823 Schwechat 1906 Wien War Schüler von Sebastian Wegmayr an der Wiener Akademie. Unternahm Studienreisen in die österreichischen Alpen
Schroeter Wilhelm, gen. Winter-Schroeter 1849 Dessau 1904 Karlsruhe War Schüler von C.F. Lessing und Hans Gude
Schröter Richard 1873 Breslau Tätig in Berlin
Schroth Eugen 1862 Wien 1945 Wien
Schrott Ludwig Franz 1906 Wien 1970 Wien War tätig in Wien
Schrötter Alfred von 1856 Wien 1935 Graz Schüler von Hans Canon und Ludwig von Löfftz
Schrotzberg Franz 1811 Wien 1889 Wien Ab 1861 Mitglied des Künstlerhauses
Schrutz Anna 1907 in Prag erwähnt
Schryver Louis de 1862 Paris 1942 Paris
Schubert Carl Heinrich 1827 Wien 1897 Wien
Schubert Ferdinand 1824 Wien 1853 Wien
Schubert Heinz 1913 Berlin
Schubert Carl 1795 Wien 1855 Wien Bruder des Komponisten Franz Schubert
Schubert August 1844 Wien 1893 noch in Wien tätig genannt
Schubert Hugo 1874 Wien 1913 Wien Schüler an der Wiener Akademie, u.a. bei Franz Rumpler
Schubert Anna Um 1930 in München tätig genannt
Schubert Ernst (Ernö) 1903 Bácsfa War tätig in Budapest
Schubert Franz August 1806 Dessau 1893 Dessau Schüler von Cornelius und Schnorr. 1834-41 tätig in Rom
Schuch Carl 1846 Wien 1903 Wien
Schuch Werner 1843 Hildesheim 1918 Berlin Lebte ab 1886 meist in Berlin und Dresden. Erhielt 1886 die Goldene Medaille zu Berlin
Schufried (Schuhfried) Dominik 1810 Wien War tätig in Wien. Stellte 1838-71 aus
Schuhknecht Adolf Gustav 1889 Reichenbach/Vogtland 1930 in Leipzig tätig genannt
Schühly Hans (Hanns) 1850 Schönbrunn 1884 Wien War Schüler von Albert Zimmermann und Eduard von Lichtenfels an der Wiener Akademie. Ab 1877 Mitglied des Wiener Künstlerhauses
Schuhwerk Wilhelm Um 1930 in München erwähnt
Schuldhess Jörg Shimon 1941 Basel 1992 Basel War ein enger Freund Jean Dubuffets und stark von der Art Brut beeinflusst, insbes. von Adolf Wölfli
Schüler Heinrich 1857 Mainz 1885 München
Schüler Gottfried 1923 Falkenstein (Vogtland) 1999 Osterode Studierte Malerei und Graphik an der Hochschule in Weimar (u.a. bei Otto Herbig) und lehrte ab 1954 ebenda
Schüler Arthur 1877 Berlin 1939 Berlin
Schüller Susanne (gen. Soshana) 1927 Wien Stellte 1948 in Havanna, ab 1953 in Paris, New York, München, Zürich etc. aus. Seit 1985 in Wien tätig. Portr. u.a. Thomas Mann, Franz Werfel, Leon Feuchtwanger. Befreundet mit Max Ernst, Yves Klein
Schuller Ludwig Friedrich 1826 Fetternitz/Kärnten 1906 Schässburg/Siebenbürgen Studierte in Paris, Wien und Rom
Schulman David 1881 Hilversum 1966 Laren
Schulmann W. V Schweizer Maler des 19. Jh.
Schult Johann 1889 Kirch-Jesar/Mecklenburg Meisterschüler von A. Jank. Lebte in München
Schult HA (d.i. Hans-Jürgen) 1939 Parchim Studium an der Düsseldorfer Akademie. Lebt in Köln
Schulten Curtius 1893 Elberfeld 1960 Blankenheim/Eifel Studierte an den Akademien Karlsruhe und München bei Georgi, Conz, Halm und Jank
Schultheiß (geb.Hampel) Nathalie 1865 Wien 1952 Lochham bei München War ab 1912 in Nürnberg tätig
Schultheiss Carl 1852 München 1944 München Studierte an der Münchner Akademie bei Johann L. Raab, W. von Diez und M. von Schwind. War an der Ausstattung von Herrenchiemsee beteiligt. Freskierte u.a. Café Luitpold und Ratskeller in München
Schultz Johann Carl 1801 Danzig 1873 Danzig
Schultz Mares 1920 Hamburg Nach einer Töpferlehre studierte sie an den Akademien in Wien und bei den Professoren Martin und Kaspar. Lebt in Stuttgart
Schultz (Schulz) Harry (Johannes) 1874 Elbing/Westpreußen 1958 Ging 1897 von Königsberg nach München und gehörte dem dortigen Kunstverein an. Stellte 1913 im Glaspalast auf der Int. Kunstausstellung aus. Lebte in Hausham/Miesbach
Schultz-Riga Emil 1872 Dünaburg/Riga Tätig in Düsseldorf
Schultze Karl (Carl) 1856 Düsseldorf 1926 Düsseldorf Schüler von Attenkofer, Jebsen und Zähnsdorf. War tätig in Düsseldorf
Schultze Robert 1828 Magdeburg 1910 München Studierte an der Dresdner Akademie. Übersiedelte 1847 nach Düsseldorf, wo er u.a. in der Werkstatt von Johann Wilhelm Schirmer tätig war. Ab 1875 in München tätig. Stellte zahlreich aus. Studienrei...
Schultze Paul Ludwig 1930 als Architekt in Berlin tätig genannt
Schultze Bernard 1915 Schneidemühl (Pommern) 2005 Köln Studierte in Berlin und Düsseldorf. 1952 Mitbegründer der Künstlergruppe `Quadriga`, die als Kerngruppe der deutschen informellen Malerei angesehen wird
Schultze-Bertallo Maximilian 1866 Berlin Lebte in Straßburg und Leipzig
Schulz Otto 1977 Neusalz 1943 Nürnberg War tätig in Nürnberg
Schulz Julius Karl 1824-46 in Berlin tätig genannt
Schulz Georg 1896 Dinkelsbühl 1956 Überlingen
Schulz Wilhelm 1865 Lüneburg 1952 München Studierte an den Akademien Berlin, Karlsruhe und München. Ab 1897 ständiger Mitarbeiter des `Simplicissimus`
Schulz-Matan Walter 1889 Apolda/Thüringen 1965 Schiers/Graubünden Schüler von Diez an der Münchner Kunstgewerbeschule. Stellte ab 1925 aus (`Neue Sachlichkeit` in der Kunsthalle Mannheim). Mitglied der Neuen Secession und des Deutschen Künstlerbundes. Unternahm ...
Schulz-Strathmann Otto 1930 in München tätig genannt
Schulze Alfred Otto Wolfgang (WOLS) 1913 Berlin 1951 Paris
Schulze Hans 1904 Dittersbach/Schlesien War tätig in Leipzig und Wien
Schulze Bernhard 1915 Scheidemühl 2005 Köln Studium in Berlin und Düsseldorf. Gründungsmitglied der Künstlergruppe Quadriga
Schulze-Bautzen Wilhelm 1872 Dahme/Mark 1950 Schonigswalde
Schumacher Harald Peter William 1836 Kopenhagen 1912 Kopenhagen
Schumacher Bernhard 1872 Kassel Tätig in London, Bremen, Hamburg und Neumünster
Schumacher Emil 1912 Hagen 1999 San José (Ibiza) Studierte an der KGS Dortmund und war 1947 Mitbegründer der Künstlervereinigung `Junger Westen`. Ab Mitte der 50-er Jahre als einer der bedeut. Vertreter des Informel anerkannt. Ab 1958 lehrte er ..
Schumacher-Salig Ernst 1900 Mönchengladbach 1963 Berlin
Schumann Albert Miniaturenmaler; 1833 erwähnt.
Schunn Heinz 1932 Bistritz Tätig in München
Schünzel Karl 1875 Lauscha/Thüringen 1941 München
Schüpfer Luc Michel 1937 Genf 2012 Rickenbach
Schüppach Michel 1707 Langnau (Emmental) 1781 Langnau (Emmental)
Schuppen Hendrik Gerrit (Hein van) 1894 Veenendaal War tätig in Holland und Amsterdam
Schürer Erich 1910
Schüssel Gottlob 1892 Segringen bei Dinkelsbühl 1967 Kempten War tätig in Kempten
Schusser Josef 1864 Choltitz 1941 Prag Studierte an der Prager Akademie bei V. Hynais, später in München. Ab 1903 Professor an der KGS Prag
Schüssler Konrad Eugen Frankfurter Maler. Um 1930 im Taunus tätig genannt
Schuster Josef 1873 Wien 1945 Wien
Schuster Josef 1812 Grätz bei Troppau 1890 Wien Schüler der Wiener Akademie bei Joseph Mössmer, Sebastian Wegmayr und Franz Xaver Petter. Ab 1862 Mitglied des Wiener Künstlerhauses
Schuster Karl Maria 1871 Purkersdorf 1953 Wien Schüler von Julius Berger, Leopold C. Müller, J.M.Trenkwald und Sigmund l'Allemand. Wurde mit dem Goldenen Lorbeer des Wiener Künstlerhauses ausgezeichnet
Schuster Adele Tätig in Wien 2.H. 19.Jh.
Schuster Hans Jörg 1910 Lebte in München
Schuster Emil Eduard 1897 Iglau 1972 Graz
Schuster-Woldan Raffael 1870 Striegau 1951 Garmisch-Partenkirchen Schüler der Akademien München und Frankfurt. War tätig in Berlin
Schütt Gustav 1890 Wien 1968 Klosterneuburg War ab 1930 in Laxenburg tätig. Erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Professor an der Wiener Frauenakademie
Schütte Ernst 1890 Hannover 1951 Berlin Ab 1925 mit Max Reinhardt befreundet und tätig
Schütz Heinrich 1875 Offenbach Meisterschüler von Zügel. Tätig in München
Schütz Heinrich Josef 1760 Frankfurt 1822 Frankfurt
Schütz Willi 1914 Hassfurth (Franken) 1995 Siegen
Schütz Johann Georg d.J. 1758 Flörsheim 1823 Frankfurt (Main)
Schütz (Schüz) Johann Georg 1755 Frankfurt 1813 Frankfurt
Schütz (Schüz) Christian Georg d.Ä. 1718 Flörsheim 1791 Frankfurt
Schütz (Schüz) Christian Georg d.J. 1758 Flörsheim 1823 Frankfurt
Schütz-Wolff Johanna 1896 Halle Lebte in Söcking bei Starnberg. Studierte in Giebichenstein und München. Ab 1955 in Söcking ansässig. Beeinflusst von Marc und Schmidt-Rottluff. Erhielt 1931 eine Sonderausst. im Folkwang-Museum Essen
Schütze Wilhelm 1840 Kaufbeuren 1898 München Einer der bekanntesten Genre- und Kindermaler seiner Zeit
Schüz Friedrich 1874 Düsseldorf 1954 Tübingen War Schüler von H. Lauenstein, P. Janssen und E. von Gebhardt an der Düsseldorfer Akademie
Schüz Theodor Christoph 1830 Thumlingen bei Freudenstadt 1900 Düsseldorf War Schüler von Rustige, B. Neher, Steinkopf und Piloty. Ab 1866 in Düsseldorf tätig
Schwabe Georg Um 1907 in Düsseldorf tätig erwähnt
Schwaiger Fritz 1878 Kaufbeuren 1953 Immenstadt
Schwaiger H Um 1930 in Immenstadt/Allgäu tätig genannt
Schwan H Berliner Vedutenmaler. Beschickte 1856/76 die dortigen Akademieausstellungen
Schwanthaler Ludwig von 1802 München 1848 München
Schwanthaler d.Ä. Johann Peter 1720 1795
Schwar Wilhelm 1860 München München
Schwarte-Hellweg Hans 1908 Mährisch-Ostrau 1977 Wien
Schwartz Stefan (Istvan) 1851 Neutra 1924 Raabs/Thaya
Schwartz K Pseudonym für Georg Fischhof - siehe dort!
Schwartze Thérèse 1851 Amsterdam 1918 Amsterdam Schülerin von Gabriel Max, Piloty und Lenbach in München. Stellte ab 1879 im Salon aus
Schwartze Johann Georg 1814 Philadelphia 1874 Amsterdam
Schwartzenberg Simon 1895 Aarlaw/Rumänien Stellte ab 1962 aus; lebte in Paris
Schwarz Adolph 1869 Wien 1926 Wien Stellte in München, Berlin, St. Petersburg, Prag und Salzburg aus. Ab 1900 Mitglied des Wiener Künstlerhauses
Schwarz Elsa 1887 Wien Ab 1920 in Budapest tätig
Schwarz Georg 1871 Wasserburg 1948 Gräfelfing
Schwarz Georg 1880 Berlin 1930 noch in Berlin tätig genannt
Schwarz Samuel 1876 Zuthpen 1942 Oswiecim
Schwarz Armand 1881 Delémont 1958 Delémont Schüler der Akademien Bern und München.
Schwarz August 1896 Mannheim 1969 Überlingen
Schwarz Rudolf 1878 Kaiserslautern War tätig in München
Schwarz Alfred 1867 Berlin 1951 Saulgau Hofmaler von Kaiser Wilhelm II. Portraitierte u.a. die Könige von England, Rumänien und Bulgarien
Schwarz Albert Gustav 1833 Berlin War tätig in Berlin
Schwarz Heinrich 1903 Berlin Lebte in Wildeshausen/Oldenburg
Schwarz Reiner 1940 Hirschberg (Riesengebirge) Lebt und arbeitet in Berlin
Schwarz-Ehinger Ruth 1914 Ulm 1988 Ulm
Schwarz-Waldegg Fritz 1889 Wien 1942 Minsk Schüler der Wiener Akademie und Mitglied des Hagen-Bundes
Schwarze Ina 1930 in Goslar tätig genannt
Schwarzenfeld Adolf F.C. Schreitter Ritter von 1854 Oberleutensdorf 1923 Graz War tätig in Wien, Graz und München
Schwarzer Bernd 1954 Weimar
Schwarzl Mizzi von Gattin von Paul Krombach. 1907 in München tätig genannt
Schwärzler Alois Konrad 1874 Kufstein 1958 Innsbruck 1904-18 in Gossensaß am Brenner, dann in Rattenberg, ab 1923 in Kramsach ansässig
Schwärzler Karl 1907 Lustenau/Vorarlberg 1990 Lustenau/Vorarlberg Studierte an der Wiener Akademie bei L. Frank, F. Lorber, C.L. Martin und C. Fahringer. War tätig in Wien, München und Lustenau
Schwarzmaier Georg 1879 Calw 1941 München Schüler von Albert Kappis in Stuttgart und Heinrich Knirr in München. Mitglied der Münchner Künstlergenossenschaft
Schwarzschild Alfred 1874 Frankfurt/Main War tätig in Frankfurt, Paris, München und Cronberg
Schwatenberg S. Stellte 1898 - 1922 aus
Schwedler Robert Genremaler aus Küstrin. War tätig in Berlin und Lüneburg 1846-68.
Schweickhart (Schweickaart) Heinrich Wilhelm 1746 Brandenburg 1797 London
Schweikart Karl Gottlieb 1772 Ludwigsburg 1855 Tarnopol War tätig in Stuttgart, Straßburg, der Schweiz, Wien, Prag, Moskau und Lemberg.
Schweitzer Adolf Gustav 1847 Dessau 1914 Düsseldorf Studierte an der Düsseldorf Akademie bei O. Achenbach und E. Dücker. Einer der bekannten Landschafter seiner Zeit
Schweitzer Alfred 1882 München Sohn von Cajetan Schweitzer (1844 - 1913). 1930 in München tätig genannt
Schweitzer Erwin 1887 Stuttgart
Schweitzer Cajetan 1844 München 1913 München Schüler von J.F. Voltz, W.v. Kaulbach und M.v. Schwind
Schweitzer Reinhold 1876 München 1940 München Schüler der Akademien München und Düsseldorf. War tätig in München
Schweizer Helmut 1946 Stuttgart
Schwelger Xaver 1832 Luzern 1902 Luzern
Schwemer Paul 1889 Neubukow 1958 letztmals in Hamburg tätig genannt
Schweninger Rosa 1849 Wien 1918 Wien
Schweninger Carl d.J 1854 Wien 1903 Wien Studierte in Wien und München
Schwenk (Schwenk-Will) Angela 1943
Schwenninger Carl d.Ä 1818 Wien 1887 Wien War Schüler der Wiener Akademie. Stellte 1842 erstmals aus. Ab 1861 Mitglied des Wiener Künstlerhauses
Schwer Joseph Stillebenmaler in Wien. Stellte 1820-30 aus
Schwerdtfeger Max 1881 Wensin/Holstein Studierte in Florenz bei F. Simi und in Paris bei Julian. War tätig in Frankfurt/Main
Schwerin Amelie Ulrika Sofia von 1819 Schonen 1897 Düsseldorf Geborene Chrysander. Studierte in Düsseldorf sowie bei F. Voltz in München
Schwerin Ludwig 1897 Buchen (Odenwald) 1983 Ramat Gan (Israel) Studierte an der KA Karlsruhe bei P. Halm. Emigrierte 1938 nach Palästina
Schwermer Gebhard 1930 Arnsberg
Schwetz Karl 1888 Kanitz/Eibenschütz 1965 Wien War tätig in Wien.
Schwind Moritz von 1804 Wien 1871 Pöcking
Schwindrazheim Oskar 1865 Hamburg War tätig in Hamburg und Altona, dort noch 1930 genannt
Schwinge Friedrich Wilhelm 1852 Hamburg 1913 Hamburg
Schwingen Peter 1813 Godesberg-Muffendorf 1863 Düsseldorf
Schwipp Alexander Rudolf 1907 in Wien tätig genannt
Schwitters Kurt 1887 Hannover 1948 Ambleside
Sckell Ludwig 1833 Schloss Berg/Starnberger See 1912 Pasing
Scoppa Raimondo 1820 Neapel
Scoppa Giuseppe Neapolitanischer Maler des 19. Jh.
Scotland Alfred 1878 Neumarkt War tätig in Gotha
Scott Alexander Tätig 1880 - 1932
Scott H. B Stellte ab 1893 aus
Seago Edward Brian 1914 Norwich 1974 London
Searle Ronald William Fordham 1920 Cambridge Lebt seit 1977 in Südfrankreich. Arbeitete als Karikaturist u.a. für Life, die New York Times und Le Monde
Sébilleau Paul 1847 Bordeaux 1907 Bordeaux Stellte ab 1877 im Salon aus
Sebö(ck) Lajos 1910 Szeged (Ungarn) 1996 Neuss Studium an der Budapester Kunstakademie
Seché Josef 1880 Köln 1948 Seefeld Studierte in Stuttgart und München bei Habermann und Stuck
Seczawa Wojciech 1961 Dubience/Polen Studium an der Staatl. Kunsthochschule in Danzig
Sedelmeier Hans J 1904 Berlin 1971 Lindau War tätig in Berlin, ab 1945 in Lindau
Sedlacek Robert 1881 Wien 1957 Wien
Sedlacek Franz 1891 Breslau 1944 vermißt
Sedlacek Stephan Maler des 19./20. Jh. in Böhmen und Österreich
Sedlaczek Joseph 1789 1845 Wien
Sedlmaier Jakob Lindau um 1900
Seebach Lothar von 1853 Fessenbach bei Offenburg 1930 Straßburg
Seeberg Lotte von 1906 Dresden 1986 Füssen
Seeberger Gustav 1812 Marktredwitz 1888 München Lehrer für Perspektive an der Münchner Akademie
Seefisch Hermann Ludwig 1810 Potsdam Berlin
Seeger Karl Ludwig (gen. Himmel-Seeger) 1808 Alzey/Rheinhessen 1866 Darmstadt Schüler von Rottmann. Entdecker des künstlerischen Dachauer Mooses
Seehaus Paul Adolf 1891 1919
Seekamp Hermann 1881 Bremen 1936 Worpswede
Seekatz Johann Conrad 1719 Grünstadt 1768 Darmstadt
Seele Johann Baptist 1774 Meßkirch 1814 Stuttgart Wurde von der Fürstlich Fürstenbergischen Familie, insbes. der Fürstin Antonia unterstützt und gefördert. Wurde 1804 württemb. Hofmaler
Seelos Gottfried 1829 Bozen 1900 Wien Schüler von Jos. Sellenys und in Wien tätig. Bekannt als ausgezeichneter Landschafter; ab 1861 Mitglied des Wiener Künstlerhauses
Seemann Dora 1858 Insterburg 1923 Breslau Tätig in Breslau
Seevagen Lucien 1897 Chaumont 1959 War tätig in Paris und der Bretagne
Seewald Richard 1889 Arnswalde 1976 München
Segaar Abraham 1888 Leiden 1962 Leiden
Segal Arthur 1875 Jassy/Rumänien 1944 London Studierte in Berlin, München und Paris. Mitbegründer der `Neuen Sezession`. Unterhielt in Berlin eine Malschule. Emigrierte 1933 nach Palma de Mallorca
Segal (Segall) Lasar 1889 Wilna 1957 Sao Paulo
Seger Heinrich 1907 in Brünn tätig genannt
Seger Ernst 1868 Neurode/Schlesien 1939 Berlin Professor an der Berliner Akademie
Segieth Paul 1884 Königshütte Studierte in Breslau. Tätig in München
Segovia Andrès 1929 Buenos Aires Stellte ab 1949 in Europa aus
Seguim Edouard Pariser Blumenmaler. Stellte ab 1877 im Salon aus
Seguy Eugène Alain 1889 Paris 1985 Paris Bedeutender Pariser Künstler des Art Nouveau und Art Déco, der u.a. 11 exclusive Mappen mit farbenprächtigen Illustrationen von Motiven aus Flora und Faune publizierte
Seidel August 1820 München 1904 München Schüler von Rottmann. Einer der fortschrittlichsten Maler seiner Zeit
Seidel Walter 1950 Kloster Sulz bei Rothenb. odT
Seidl Alois 1897 München Ab 1927 in Frankreich tätig
Seidl Ulf 1881 Salzburg 1960 Salzburg Studierte an den Akademien München, Karlsruhe und Wien, u.a. bei Schmid-Reutte und Hans Thoma
Seidl Ernst 1907 in Wien tätig genannt
Seifert Alfred 1850 Horowitz 1901 München
Seifert Victor Heinrich 1870 Wien 1953 Wien War tätig in Berlin
Seiferth Anna 1863 Dresden 1913 Dresden Studierte in Dresden und München. War tätig in Dresden.
Seiffert Carl Friedrich 1809 Grünberg/Schlesien 1891 Berlin Studierte in Berlin, Rom und Neapel
Seifried Barbara 1940 Bochum Schülerin von Prof. Fiedler in Bern. Seit 1960 tätig in Markdorf
Seignol Alexandre Tätig in Paris ab 1880
Seiler Carl Wilhelm Anton 1846 Wiesbaden 1921 München War Schüler der Akademien Berlin und München, u.a. bei Carl Raupp. Ab 1890 Ehrenmitglied der Münchner Akademie, ab 1895 Mitglied der Berliner Akademie
Seiler Julius 1873 München 1958 München War Schüler von Diez an der Münchner Akademie; studierte 1901-05 bei Zügel
Seiler Paul 1873 Neustadt/Schwarzwald 1934 Frankfurt/Main
Seitle Ludwig 1812 Wien War tätig in Wien und München.
Seitz Alexander Maximilian 1811 München 1888 Rom
Seitz Georg (Johann Georg) 1810 Nürnberg 1870 Wien Studierte an der Wiener Akademie. Stellte 1830 und 1842 aus
Seitz Otto 1846 München 1912 München Schüler von Piloty. Ab 1873 Lehrer an der Münchner Akademie
Seitz Franz von 1817 München 1883 München
Seitz Gustav 1906 Mannheim-Neckarau 1969 War tätig in Berlin. Häufig hoch ausgezeichneter Maler, Professor und Nationalpreisträger
Seitz Rudolf von 1842 München 1910 München Entwarf mit G.v.Seidl die Innengestaltung des Bayer. Nationalmuseums. Wurde 1900 geadelt
Selbertinger Johannes 1930 Tegernsee Studierte an der Münchner Akademie bei Xaver Fuhr
Selbmann Arthur 1874 Dresden
Seligman Edgar Stellte 1911-34 aus
Seligmann Adalbert Franz 1862 Wien 1945 Wien
Seligmann Kurt 1900 Basel 1962 New York
Sell Charles Stellte 1880-84 aus
Sell Christian 1831 Altona 1883 Düsseldorf Schüler der Düsseldorfer Akademie bei Th. Hildebrandt und W. Schadow
Sellinger Johann Baptist 1714 Freiburg 1779 Freiburg
Sellmayr Ludwig 1834 München 1901 München War 1855 an der Münchner Akademie. Spezialisierte sich auf Tier- und Landschaftsmalerei
Selte Hans Joachim 1924 Düsseldorf War tätig in Düsseldorf
Selzam Eduard 1859 Worms Lebte in Utting/Ammersee
Selzer Karl 1872 Passau Schüler der Münchner Akademie bei Rudolf von Seitz. Professor an der Staatsschule für angewandte Kunst Nürnberg
Semenowsky Eismann 1857 1911 Polnischer Bildnis- und Genremaler. War zeitweise in Paris tätig
Semjonov Aleksey 1962 Kostromo Tätig in St. Petersburg
Sendler Jochen 1939 Berlin Lebt und arbeitet in München und Burgund
Sendler-Peters Renate 1943 Berlin Tätig in Berlin
Senft Edmund 1967 Um 1930 in München tätig genannt
Senger Ludwig von 1873 Waldsassen 1937 München War tätig in München
Sengl Peter 1945 Unterberg/Steiermark
Sengl Deborah 1974 Wien Studium an der Wiener und Berliner Universität für angewandte Kunst, u.a. in der Meisterklasse von Christian Ludwig Attersee
Senglaub Adolf 1873 Stuttgart War tätig in Stuttgart
Sengthaler Hans 1892 Schellenberg Tätig in München und Hallein/Salzburg
Senning Otto 1902 Augsburg Studierte in Augsburg und München. Unternahm Studienreisen nach Frankreich, Belgien, Holland und Norwegen. Erhielt im Dritten Reich Ausstellungsverbot. 1964 noch in Dortmund tätig genannt
Sentke Gertrud 1902
Sequin Otto 1892 Zürich Tätig in Zürich
Serafedino Ebip (Cece) 1952 Skopje (Mazedonien) Lebt und arbeitet in Paris
Serendat de Belzim Louis 1854 Port-Louis/Mauritius 1933 Paris Schüler von Duran und Cabanel. 1884 Gründungsmitglied der Soc. des Art. Indépendants. Präsident des Salon d'Hiver
Serneels Clément 1912 Brüssel 1991 Brüssel Lebte ab 1936 abwechselnd in Belgisch-Kongo und Südafrika
Serov Valentin Alexandrovich 1865 St. Petersburg 1911 Moskau
Serov Wladimir 1910 Moskau Tätig in St. Petersburg
Serra Francesco 1912 1976
Serra y Auque Enrique 1859 Barcelona 1918 Rom Pseud. G. Seralitto
Serres Antony 1828 Bordeaux 1898 Bordeaux
Sérusier Marie Heiratete 1912 ihren Lehrer Paul Sérusier. War tätig bis 1921
Servin Amédée Elie 1829 Paris 1884 Villiers-sur-Morin Werke befinden sich u.a. im Louvre sowie in den Museen von Marseille, Lemans und Melun
Setz Melchior 1904 Zwiefalten 1989 Neukirch im Allgäu
Seufert Arthur 1880 Malsch/Wiesloch 1972 Stuttgart Studierte in Karlsruhe und Stuttgart bei Haug, Landenberger und Poetzelberger. War tätig in Stuttgart
Severdonck Franz van 1809 Brüssel 1889 Brüssel
Seward M. W Stellte 1939-40 aus
Sewohl Waldemar 1887 Wismar 1967 Berlin War Schüler von W. Blanke in Berlin; war tätig ebenda
Seybold Christian 1703 Mainz 1768 Wien
Seydel Eduard 1822 Luxembourg 1881 Dresden
Seyfarth Alfred 1877 Erfurt 1978 noch in München gemeldet. Studierte in Weimar, Dresden, Berlin, Paris und Budapest. Mitglied des Münchner Künstlerbundes `Die Unabhängigen`
Seyffert Heinrich Abel 1768 Magdeburg 1834 Berlin War tätig für die Höfe in Berlin und Schwerin
Seyfried Robert 1905 1992 Bohlingen/Singen
Seyler Julius 1873 München 1958 München Schüler von Diez an der Münchner Akademie, später bei Schmid-Reutte und Herterich, 1901-05 bei Zügel. Reiste nach Holland und Belgien; 1912 in Paris, 1913-21 in Nordamerika. Erhielt 1924 von der Mün..
Seymour George L Stellte 1883 - 1916 aus
Seypel Hans 1886 Düsseldorf War tätig in Düsseldorf
Seyppel Carl Maria 1847 Düsseldorf 1913 Düsseldorf Schüler von K. Sohn und Ludwig Knaus an der Düsseldorfer Akademie. Unternahm zahlreiche Studienreisen nach Belgien und Holland. War in Düsseldorf tätig
Shalders George 1826 1873 London Stellte 1848-62 in der R. A. aus
Shapiro Shmuel 1924 New Britain/Conn. 1983 Ravensburg Studierte in Hartford. War 1957-83 tätig in Frankreich, der Schweiz, Deutschland und den USA. Seine Malerei oszilliert zwischen Abstraktion und Figuration, wobei das Erleben der Landschaft in reine ..
Shapman Ernest Zeeland 1864 Lyttleton/Neuseeland Schüler von Laurens in Paris
Shaw Hugh George Stellte 1873-89 u. a. in der R. A. aus
Shaw James Stellte 1883 - 1901 aus
Shayer William d.Ä 1788 Southampton 1879 Southampton
Sheldon Frederick S War tätig in London; stellte 1885/86 aus
Shepherd Annie M. Stellte bis 1916 aus
Sheppard Herbert C Stellte 1890 aus
Sheppard Warren Stellte bis 1910 in England aus
Sherborn Charles William 1831 1912 Stellte in der R. A. aus
Sherman Cindy 1954 Glenridge/New Jersey Photographin
Sherrin Daniel Stellte 1895 - 1915 aus. Tätig in London
Sherrin Dawid 1868 Stellte 1885 - 1936 in der R.A. London aus
Shipham Benjamin 1806 Nottingham 1872 Nottingham
Short Frederick Golden Stellte 1882 - 1912 u. a. in der R. A. aus. Lebte in London
Shorthouse Arthur Charles 1870 1953 War tätig in Birmingham. Stellte u.a. in der R.A. London aus
Shtivelberg Victor 1960 Odessa (Ukraine) Studierte an der Kunsthochschule Odessa. Arbeitet seit 2003 in Deutschland (Lindau)
Sicardi Louis Avignon 1825 Paris Hofmaler von Ludwig XVI.
Sichel Nathaniel 1843 Mainz 1907 Berlin
Sicker-Schröer Anne Bocholt 2. H. 20. Jh.
Sickert Bernhard 1862 München 1932 Jordans
Sidney Herbert 1923 London Stellte ab 1881 in London aus
Sidorowicz Zygmund 1846 Lamberg 1881 Wien Tätig in München und Wien
Sieben Gottfried 1856 Stockerau 1918 Wien Bereiste 1888 Rußland und den Kaukasus. Mitarbeiter der Zeitschrift `Floh` und der `Wiener Caricaturen`
Sieber Friedrich 1925 Reichenberg/CZ 2002 Reichenberg/CZ War tätig in Stuttgart
Sieburger Bernhard 1825 Danzig War tätig in Prag
Sieck Rudolf 1877 Rosenheim 1957 Prien (Chiemsee) Studierte an der KGS München. Arbeitete für zahlreiche Zeitschriften und entwarf für die Manufaktur Nymphenburg
Sieffert Louis Eugène Paris Tätig in Paris 2. H. 19. Jh.
Siegen August von Wien/München
Siegenthaler Ernst 1897 Zürich 1976
Siegfried Arne (Arnold) 1893 Worb (Bern) 1985 Schaffhausen War tätig in Zürich, Paris und Schaffhausen
Siegler Eugen Um 1930 in München tätig genannt
Siegmund Rudolf 1881 Bürgel bei Jena Schüler von Ludwig Hofmann. Ab 1914 Lehrer an der Akademie Kassel. Um 1935 in Speele (Fulda) ansässig
Siemers Gertrud 1896 Lübeck Tätig in Lübeck, Berlin, München und Florenz
Siepmann Heinrich 1904 Mülheim (Ruhr) 2002 Mülheim (Ruhr) Studierte Malerei in Essen, Nürnberg, Berlin, Kassel, München und Amsterdam. 1948 Mitbegründer der Künstlergruppe `Junger Westen`
Siewert Klara 1862 Gut Budda
Sigg Hermann Alfred 1924 Zürich Studierte u.a. an der Kunstgewerbeschule Zürich bei Johannes Itten
Signoret Charles Louis Eugène 1867 Marseille 1932 Marseille
Signorini Telemaco 1835 Florenz 1901 Florenz Einer der Hauptvertreter des italienischen Verismus. Befreundet mit Troyon und Corot. Reiste häufig u.a. nach Schottland und London
Sigrist Franz 1727 Alt-Breisach 1803 Wien
Sigurd Rolf 1893 Wien 1943 Weiling/Klosterneuburg
Sika Jutta 1877 Linz Studierte bei Hörwarter und Lehnhart sowie Rudolf Ribarz, Kolo Moser und Alfred Roller. Ab 1920 Mitglied der Vereinigung bildender Künstlerinnen. 1942 in Wien wohnhaft gemeldet
Silbert Max 1871 Odessa Stellte ab 1907 in Frankreich aus
Silhavy Josef 1891 Lotomeric War tätig in Prag
Silovsky Vladimir 1891 1974
Silvani Ferdinando 1823 Parma 1899 Parma
Silveira Elisa Martins da 1912 Teresina/Brasilien Stellte international aus; lebte in Rio de Janeiro
Simak Lev 1896 Vsestudy Lebte in Prag, wo er auch ausstellte
Simkins Edith A Stellte 1896 - 1913 aus
Simm Franz Xaver 1853 Wien 1918 München
Simmler Wilhelm 1840 Geisenheim 1914 Tätig in Düsseldorf und Berlin
Simmonds Julius 1843 Pyrmont 1924 Hamburg
Simms Charles Marinemaler. Stellte 1840-75 in der R. A. aus
Simoleit Hans 1908 Nordkitten 1975 Bremerhaven
Simon Luc 1924 Reims/Marne
Simon Gustav Portraitist in Wien 1. H. 19. Jh. Schuf 1836 ein Portrait von Kaiser Ferdinand I. für den Rathaussaal in Salzburg
Simonau Gustave Adolphe 1810 Brügge 1870 Brüssel
Simoni Gustavo 1846 Rom Tätig in Rom, Paris, Spanien und Afrika. Wurde 1889 in Paris ausgezeichnet
Simoni Italiano 1912 Venedig
Simonin Viktor 1877 Brüssel 1946 Brüssel
Simonini Francesco 1689 Parma 1753 Venedig
Simons Frans 1855 Antwerpen 1919 Brasschaet
Simonsen Simon Ludvig Ditlev 1841 München 1928 Kopenhagen
Simonsen Nils 1807 Kopenhagen 1885 Kopenhagen Schüler der Kopenhagener Akademie bei J.L. Lund. Errang 1829 eine goldene Akademiemedaille. 1834-35 in München, 1840 in Algier, 1870 in Rom tätig
Simony Stefan 1860 Wien 1950 Wien Schüler von Christian Griepenkerl und Rudolf Carl Huber an der Wiener Akademie. War ab 1903 Mitglied des Wiener Künstlerhauses
Simpson Margaret Stellte 1881-90 aus
Simpson Mary Stellte ab 1888 in Edinburgh aus
Sinclair Mary Stellte 1886 aus. War tätig in Edinburgh
Sinding Otto Ludwig 1842 Kongsberg 1909 München Studierte an der Karlsruher Akademie bei Hans Gude und L. Riefstahl. Schüler bei Piloty in München. 1886-91 tätig in Berlin, bis 1903 in Lysacker, ab 1903 wieder in München
Sinding Knud 1875 Aarhus 1946 Kopenhagen Schüler der Kopenhagener Akademie und von K. Zaartmann
Sinet André 1867 Villennes War tätig in Paris. Bekannt für seine Portraits und Szenen aus dem Leben der mondänen Frauen
Singer Albert 1869 München 1922 Schliersee
Singer Emmy 1884 Voitsberg (Steiermark) 1980 Semriach (Steiermark) War tätig in Graz
Singer Vera 1927 Berlin Studierte an der Kunstgewerbeschule Zürich u.a. bei J. Itten und an den Kunstakademien München und Berlin. Lebt und arbeitet in Berlin
Singier Gustave 1909 Warneton (Belgien) 1984 Paris Stellte ab 1936 in den Pariser Salons aus. Beteiligte sich 1941 an der ersten avantgardistischen Ausstellung in Paris. Studierte 1951-54 an der Academie des Beaux Arts in Ranson. Teilnahme an Docum...
Sinibaldi Gofredo 1866 Loreto 1938 Capri
Sinkwitz Paul 1899 Ebersbach 1981 Bad Tölz Studierte an der Leipziger Akademie sowie in Dresden bei E. Erler, Sterl, Feldbauer und Lührig. Unternahm zahlreiche Reisen, u.a. nach Palästina, Ägypten, den Balkan und Nordeuropa
Sintenis Renée 1888 Glatz 1965 Berlin
Sipmann Gerhard 1790 Düsseldorf 1866 München
Sisley Alfred 1839 Paris 1899 Moret-sur-Loing
Sivers Clara von, geb. Krüger 1854 Pinneberg (Holstein) 1924 Berlin Studierte in Kopenhagen, Lyon, Paris, Stuttgart und Dresden. Lebte in Livland, Kiel und Berlin
Sjöstrand Acke Carl 1875 1920 Tätig in Berlin, London, Kopenhagen und Stockholm
Sjöstrand Carl Johan 1789 1857 Ausgebildet an der Stockholmer Akademie
Skaletta Maria (d.i. Marie Stiegele) 1915 Linz 2006 Wiblingen bei Ulm War tätig in Ravensburg
Skarbina Franz 1849 Berlin 1910 Berlin
Skell Ludwig 1842 Obergünzburg 1905 München
Skell Fritz 1885 München 1961 Diessen (Ammersee)
Skia Jutta 1877 Linz Tätig in Wien; dort noch 1942 genannt
Skiba Ansgar 1959 Dresden
Skipworth Frank Markham London Stellte 1882 - 1916 in der R. A. aus
Skopalik Franz 1863 Uhricitz
Skovgaard J.F 1856 Kopenhagen 1933 Kopenhagen
Skramstad Ludwig 1855 Hamar/Norwegen 1912 München Studierte an der Kgl. Kunstschule Oslo (Christiania), 1871-74 in Bergslien, dann in Düsseldorf. Ließ sich nach zahlreichen Reisen 1902 in München nieder
Skula M. Frantisek 1891 Brünn
Skurjeni Matija 1898 Veternica/Jugoslawien Stellte ab 1957 aus
Skutezky Döme (Dominik, eigentl. David) 1850 Kisgayár 1921 Neusohl Studierte in Wien und Venedig, wo er jahrelang ansässig war
Slater John Falconar 1857 Newcastle-on-Tyne 1937 London Emigrierte nach Südafrika, kehrte nach England zurück und stellte 1885 - 1936 u.a. in der R.A. London aus
Slavicek Jan 1900 Prag 1970 Prag Sohn von Antonin Slaviced d.Ä. Schüler der Prager Akademie. War tätig in Prag
Slevogt Max 1868 Landshut 1932 Neukastel/Pfalz
Slingsby Kevin Tätig in Oxford
Sloman Bodil 1884 Kopenhagen 1954 Studierte 1905-08 an der Kopenhagener Akademie bei V. Johansen und Vald. Irminger
Slominski Josef A 1937 Bochum
Slowinski Ronald J. 1932 Chicago 1950-54 School of Art Institute of Chicago
Sluijters Johannes Carolus Bernardus `Jan` 1881 Den Bosch 1957 Amsterdam
Sluys Jacob Jan van der 1920 Utrecht Tätig in Utrecht
Sluytermann von Langeweyde Georg 1903 Essen 1977 Hamburg Schüler von Prof. Junghanns. Lebte in Bendestorf bei Hamburg
Sluyters (Sluijters) Jan 1914 Amsterdam War tätig in Amsterdam
Smajic Petar 1910 Donji Dolac/Jugoslawien
Smale Phyllis M Stellte 1912-39 aus
Smart Borlase 1881 Kingsbridge
Smart John 1741 Norfolk/Norwich 1811 London
Smerekar Heinrich 1883 Laibach Studierte in Wien und München. War tätig in Laibach
Smicibrada Dragica 1949 Tätig in Kroatien
Smidth Hans Ludvig 1839 Nakshov/Lolland 1917 Kopenhagen
Smirnoff Boris Schüler der Ecole des Beaux-Arts in Paris. Stellte in zahlreichen Hauptstädten Europas aus. War tätig in Cagnes-sur-Mer
Smit Aernout 1641 1710 Amsterdam
Smith A. Guy Stellte 1898 - 1901 in der R. A. aus
Smith Bryce Stellte 1843-61 in London aus
Smith Charles Greenwich Stellte 1857 - 1908 in der R. A. aus
Smith Helen Stellte 1880-96 in London aus
Smith John Henry Stellte 1880 - 1915 in London aus
Smith Samuel Mountjoy Stellte 1823-59 in der R. A. aus
Smith Stanley 1893 Halifax Stellte 1927-38 aus
Smith William Collingwood 1815 1887
Smith Alexandra Malta Studierte 1967-72 an der BA Trent University Nottingham. 1994-96 Professorin am St. Edward's College Malta. Stellt seit 1972 aus
Smodics Erich 1941 Bregenz Ab 1959 als Designer und Formgraveur ausgebildet. Seit 1963 als Designer tätig. Stellte 1966 erstmals in Wien und Bregenz aus. 1982 Stipendiat der Villa Romana Florenz. Tätig in Bregenz
Smorenberg Dirk 1883 Alkmaar 1960 Oud-Loosdrecht
Smy Wolfgang 1952 Dresden Tätig in Dresden
Smythe Leslie E. B Stellte 1863-67 in London aus
Smythe Lionel Percy 1839 London 1918 London
Smythe Francisco J. 1952 Puerto Montt (Chile) 1998 Santiago de Chile Unternahm zahlreiche Studienreisen nach Europa
Snell James Herbert 1861 London 1935 Bucks
Snellinck Januar 1544 Mecheln 1638 Antwerpen
Snijders Frans 1579 Antwerpen 1657 Antwerpen
Snyers Pieter 1681 Antwerpen 1752 Antwerpen
Sobinkov Vladislav Michailowitsch 1937 Chewronino (Ukraine) Studierte an der KFS Leningrad
Sobinkowa Olga Wladislaowna 1965 Studierte an der KHS Moskau
Sobinkowa Nina Antonowna 1938 Studierte in Leningrad
Sobotta Annette 1966 Deutschland Studierte ab 1990 in Berlin bei Fassmann. Seit 1997 Mitglied des Kunstkontors Frankfurt. Seit 2006 tätig in Kapstadt
Sochacki Paul 1956 Maasmechelen
Söderström Helga Julie Sofia 1849 Vaasa 1936 Kaskinen
Soetermeer Marie Cornelis Johannis 1821 Rotterdam
Sofka Franz 1839 Wien 1908 Wien
Sohler Ludwig 1907 München War tätig in München
Sohler Mathilde 1883 Mannheim 1964 München Schülerin von Otto Strützel
Sohler Peter 1948 Altenstadt/Iller Tätig in München
Sohn Carl Rudolf 1845 Düsseldorf 1908 Düsseldorf
Sohn Paul Eduard Richard 1834 Düsseldorf 1912 Düsseldorf
Sohn Wilhelm (Johann August Wilhelm) 1830 Berlin 1899 Pützchen/Bonn
Sohn Herrmann 1895 Eßlingen 1971 Eßlingen Mitglied der Stuttgarter Secession und Professor an der Akademie
Sohn Andreas 1847 Zitzenhausen 1920 Zitzenhausen
Sohn-Rethel Alfred 1875 Düsseldorf War tätig in Berlin, Paris und Düsseldorf; dort noch 1930 genannt
Soker Jan 1949 Tätig in Süddeutschland, Wien und Rom
Sokoloff Alexander Petrowitch 1829 1913 St. Petersburg
Solazzo Mario 1944 Novoli Studierte in Turin; tätig im Friaul
Soldenhoff Alexander (Leo von) 1882 Genf 1951 Zürich
Solero Pio 1881 Sappada-Cadero 1975 Sappada-Cadero Bekannt durch seine Alpenlandschaften
Solimena Francesco 1657 1747
Sollmann Paul 1886 Coburg Lebte in Rothenburg o.d.T. Tätig in München, Paris und Rom. Bereiste Nordafrika
Sologaub Leonida 1884 Ejsk 1956 Den Haag d.i. Leonid Romanovic Salogub
Solomatkin Leonid Ivanovitsch 1837 1883
Solombre Jean 1948 Paris Studierte in Paris und Frankfurt; tätig in Paris
Soltau Nicolaus Heinrich 1877 Nienstedt/Altona 1956 Hamburg Studierte bei Jul. von Ehren. Erhielt Stipendien in Bonn und München. Lebte ab 1926 auf der Hallig Hooge
Soltau Pauline, geb. Suhrlandt 1833 Ludwigslust 1902 Schwerin Tochter von Rudolf und Wilhelmina Suhrlandt. Studierte bei ihrem Vater und Ed. Dubufé in Paris. Ab 1858 in Schwerin als geschätzte Bildnismalerin tätig
Somavilla Goffredo 1850 Belluno Tätig in Venedig, ab 1882 in Montevideo
Somerscales Thomas 1842 Hull 1927 Stellte u.a. in der R.A. London aus
Somerset Richard Gay 1848 Manchester 1928 Manchester Stellte u. a. in der R. A. aus
Sommavilla Goffredo 1850 Belluno 1944 Uruquay Schüler der Akademie Venedig. War ab 1882 in Montevideo tätig
Sommer Ferdinand Johann Andreas 1822 Coburg 1901 Luzern Pseud.: C. Stähly, Sommer-Collier, Stähly-Richen, Stühly-Richen. Ab 1855 ansässig in Thun, ab 1878 in Luzern. Erster Lehrer von Hodler
Sommer August (Karl August Wilhelm) 1839 Coburg 1921 Coburg
Sommer
Sommer-Leypold Rose 1908 Schramberg/Schwarzwald 2001 Immenstaad Studierte bei A. Kolig an der AdBK in Stuttgart
Sommerkorn J 1904 New York
Sommerscales R Stellte 1917 in der R. A. aus
Somogyi Daniel 1837 Nyiregyhaza/Nordungarn 1892 Schliersee Studierte in München; war tätig ebenda
Sompek Ernst R., gen. `Som` 1892 Salzburg 1978 München
Sonderborg K.R.H. (d.i. Kurt R. Hoffmann) 1923 Sonderborg (Dänemark) 2008 Hoffmann
Sonderland Fritz 1836 Düsseldorf 1896 Düsseldorf
Sontheimer Hans 1906 Runggaditsch (Gröden) Studierte in St. Ulrich bei Moroder und in München bei Gulbransson und Habermann. War einige Jahre in der Schweiz tätig. Ab 1941 in Dornbirn ansässig
Soonius Louis 1881 Den Haag 1956 Den Haag
Sörensen Louis Henrik 1853 Kopenhagen 1902 Paris War tätig in Kopenhagen und Berlin, ab 1881 in Paris
Sorge Peter 1937 Berlin 2000 Berlin Studierte an der Berliner Hochschule für Bildende Künste bei Fred Thieler und Mac Zimmermann
Sorgh Hendrik Martensz Rotterdam 1670 Rotterdam
Sormani Gian Luciano 1867 Legnano Um 1907 in Venedig tätig genannt
Souci Alfred 1879 München 1963 Fischbachau Studierte bei Heinrich Knirr und Heinrich Wolffs. Nach Studienaufenthalten im Ausland war er in München, ab 1939 in Fischbachau tätig. Mitglied zahlreicher Künstlervereinigungen
Soukup Frantisek Ladislaus 1888 Prag War tätig in Prag
Southerland Allen Newton Stellte 1908-15 aus
Souverbie Jean 1891 Billancourt Lebte in St. Germain-en-Laye. Vertreten in zahlreichen bedeutenden Museen
Sovak Pravoslav 1926 Vysoké Myto (Tschechien) Lebt seit 1969 in Hergiswil (Schweiz). Seine Bedeutung als Zeichner und Graphiker zeigen Retrospektiven im Berliner Kupferstichkabinett (1994) sowie in der Wiener Albertina (1998)
Sozonov Vesevold Stellte 1924-39 in London aus
Spacic Jan 1892 Prag
Spaeth Jakob 1906 Nürnberg Schüler von Karl Caspar in München. Bis 1939 tätig in Österreich, anschl. in der Schweiz, ab 1945 in Brannenburg
Spanyi Béla Adalbert von 1852 Budapest 1914 Budapest War tätig in Budapest, Wien und München
Sparmann Karl Christian 1805 Hintermauer bei Meißen 1864 Dresden Studierte an den Akademien Meißen und Dresden. Zeichenlehrer von Prinz Louis Napoleon (nachmals Kaiser Napoleon III.)
Spat Gabriel 1890 1967
Spaun Franz von Maler des 19./20. Jh.
Spaun Paul von 1930 in Wolfratshausen tätig genannt
Specht August 1849 Lauffen 1923 Stuttgart Schüler seines Bruders Friedrich Specht, bei Läpple in Heilbronn und Kappis in Stuttgart. Illustrierte u.a. `Brehm's Tierleben` und `Die Gartenlaube`
Specht Werner 1942 Lindenberg (Allgäu) Tätig in Lindenberg
Speck August 1898 Zürich 1977 Klothen War Schüler der KGS Zürich bei E. Würtemberger
Speidel Otto 1896 Stuttgart 1968 Stuttgart Schüler von Hölzel. Mitglied der Stuttgarter Künstlergruppe `Roter Reiter`
Speier Peter Albert 1920 Dresden
Spengler Clemens 1903 München Schüler von R.Riemerschmied und K.Caspar. War tätig in München und Paris. Von ihm stammt u.a. das Gemälde `Hl. Johannes von Gott` im Kurhaus Sebastianaeum Bad Wörishofen
Sperlich Sophie Tätig in München Ende 19. Jh.
Sperlich Hans 1847 Jägerndorf War tätig in Würzburg, dort noch 1930 genannt
Sperling Heinrich 1844 Warnkenhagen (Meckl.-Schwerin) 1924 Berlin Schüler von C. Steffeck und P. Meyerheim. Studierte an der Dresdner Akademie, ab 1869 in Berlin, wo er 1893 Professor wurde
Sperling Gerhard 1908 Dresden 1975 Bramsche Studierte in Dresden, u.a. bei Otto Dix
Speßhardt Hans-Joachim 1935 Berlin Der Fokus seines Schaffens liegt auf der Auseinandersetzung mit dem weiblichen Körper und dessen Attribute im Stile der Pop-Art
Speth Karl Otto Um 1930 in München tätig genannt
Spethmann Albert 1894 Altona 1986 Bad Tölz Schüler von W. Spatz und H. von Habermann. War tätig in Bad Tölz
Spiegler Franz Joseph 1691 Wangen 1756 Konstanz
Spieker Helga 1941 Troppau (Tschechien) Die international tätige Künstlerin beschäftigt sich in ihren architektonischen Reliefs mit der Spannung zwischen Fläche und Raum; lebt und arbeitet in Zürich
Spielbichler Franz A. 1899 Trübenbach/Österreich Stellte ab 1966 aus; lebte in Furthof
Spieß Eduard Christian 1806 Dresden War tätig in Dresden
Spilhaczek Maximilian 1876 Wien 1961 noch in Wien genannt
Spillar Jaroslav 1869 Pilsen 1917
Spillar Karel 1871 Pilsen 1939 Prag War tätig in Prag und Paris.
Spinelli Giovanni Battista Tätig in Neapel
Spinks Thomas Stellte 1872-80 u. a. in der R. A. aus
Spinny Guillaume Jean Joseph de 1721 Brüssel 1785 Eikenduimen Studierte in Frankreich. War ab 1756 in Den Haag tätig
Spiro Eugen 1874 Breslau 1972 New York Studierte in Breslau. Meisterschüler von Stuck in München.1915-33 Präsident der Berliner Sezession. Erhielt 1933 Berufs- und Ausstellungsverbot. Emigrierte 1935 nach Paris, 1941 nach New York
Spiro Elisabeth Mary 1942 London Studierte in London; tätig ebenda
Spitz Richard 1898 Wien 1938-46 tätig in Salzburg
Spitz Carl 1853 Karlsruhe 1937 Freiburg Schüler der Akademie Karlsruhe. War tätig in Freiburg
Spitzer Franz 1780 Wien 1810-25 tätig in Innsbruck, später in Salzburg
Spitznagel Heinrich 1872 Grießen (Breisgau) Lebte in Freiburg
Spitzweg Carl 1808 München 1885 München
Splitgerber Fritz 1876 München 1914 München Sohn von August Splitgerber
Splitgerber August (Karl Martin August) 1844 Steingaden 1918 München War befreundet mit Wilhelm Leibl und von Spitzweg beeinflusst
Spode Samuel 1832 in England erwähnt
Spohler Jakob Jan Coenraad 1837 Amsterdam 1923 Amsterdam
Spohler Jan Jacob 1811 Nederhorst 1866 Amsterdam War tätig in Amsterdam, Haarlem, Brüssel, Den Haag, Leiden und Rotterdam. Wurde 1845 Leiter der Kgl. Akademie Amsterdam
Spoldi Aldo 1950 Crema Studierte an der Akademie Brera. Stellte erstmals 1978 in Mailand aus
Spörer Eduard 1841 St. Petersburg 1898 Düsseldorf
Spöttl Karl 1910 Hermentingen War tätig in Albstadt-Lautingen
Spranger Bartholomaeus 1546 Antwerpen 1611 Prag
Sprenger Paul Werner 1868 Löbschütz/Thüringen Lebte in Leipzig, Stuttgart und München
Sprenger Wilhelm 1850 Rosenberg/Westpr. 1907 in Berlin tätig genannt
Spring Alphons 1843 Libau-Kurland/Lettland 1908 München Tätig in München
Springer Cornelis 1817 Amsterdam 1891 Hilversum
Springer Ferdinand 1907 Berlin Studierte in Mailand und Zürich. Ab 1927 in Paris, ab 1942 in der Schweiz tätig. Ansässig in Grasse
Springer Reinhard 1953 Dresden Studierte an der HfBK Dresden bei G. Kettner und G. Tiedecken. Lebt und arbeitet in Dresden
Spronk Tynx 1893 Haarlem Lebte in Zutphen
Sprotte Siegward 1913 Potsdam 2004 Sylt Studierte in Berlin, u.a. bei Emil Orlik
Ssokoloff Pjotr Jefimowitsch 1886 1967 Moskau Assistent bei Malevich 1918-20
St(umpenhorst) Heger Erich 1908 Oldenburg 1992 Karlsruhe Studierte Geisteswissenschaften und arbeitete als Chefdramaturg am Theater in Karlsruhe. Ab 1930 intensive Auseinandersetzung mit dem Zen-Buddhismus
Staackmann Heinrich Maria 1852 Zennhusen 1940 München
Stäbli Adolf 1842 Winterthur 1901 München
Stach Paula von 1868 Wien 1945 Wien
Stachowski Wladyslaw 1852 Cuba/Kaspisches Meer 1932 Warschau Schüler der Akademie St. Petersburg. Tätig in Rußland, Polen und München.
Stadelhofer Helmut 1914 Konstanz 1979 Verona War tätig in München
Stadelhofer Karl Albert 1897 Wollmatingen 1960 Konstanz
Stadelmann Hans 1876 Nürnberg Schüler der Münchner Akademie. War tätig in München
Stadelmayer Hugo 1901 Schwäbisch-Gmünd Studierte bei Landenberger, Speyer und Eckener in Stuttgart und Berlin. War tätig in Schwäbisch-Gmünd
Stademann Adolf 1824 München 1895 München
Stadler Anton (Toni) von 1850 Göllersdorf 1917 München
Stadler P Tätig in Wien um 1910
Stadler Alois Martin 1792 Imst 1841 Sterzing Studierte in Innsbruck und München. 1819-22 Aufenthalt in Rom. erhielt zahlreiche Aufträge von König Ludwig I. von Bayern
Stadler Franz von 1808 Nürnberg
Staeger Ferdinand 1880 Trebitsch/Mähren 1976 Waldkraiburg Studierte in Brünn und Prag. Ab 1908 in München ansässig. Mitarbeiter der `Jugend`
Stagliano Arturo 1870 Neapel 1936 Turin
Stagura Albert 1866 Dresden 1947 Gstad/Chiemsee
Stahl Heinrich 1880 Würzburg Tätig in München
Stählin Erwin Fridolin 1901 Gossau 1970 Gossau
Stahr Alwin 1836 Oldenburg Tätig in Berlin
Stähr-Olsen Fritz Dänischer Maler. 1907 in Schloß Haus bei Linz tätig erwähnt
Stallaert Joseph 1825 Merchtem 1903 Brüssel/Ixelles
Stalzer Hans 1878 Wien 1940 Wien
Stam Sophia van der 1914 Amsterdam War tätig in Amsterdam, Leiden, Rotterdam, Breda usw.
Stammbach Eugen 1876 Stuttgart 1966 Stuttgart Studierte an der Akademie Stuttgart bei Grünenwald, Igler, Keller und Grethe. Gründungs- und Ehrenmitglied des Künstlerbundes Baden-Württemberg
Stammel Eberhard 1833 Düren 1906 Düsseldorf Studierte 1847-52 an der Düsseldorfer Akademie, hauptsächlich bei C.F. Sohn. Unternahm zahlreiche Reisen nach Frankreich, Holland und durch Deutschland. War tätig in Düsseldorf
Stammhammer Ferdinand 1901 Wien 1973 Wien Stellte im Wiener Künstlerhaus aus
Stanfield Charles Stellte 1882-95 aus
Stanfield George Clarkson 1828 London 1878 London
Stange Bernhard 1807 Dresden 1880 Sindelsdorf/Obb. Nach längerem Rom-Aufenthalt Schüler von Carl Rottmann. Lehrer von Spitzweg, mit dem er zahlreiche Reisen unternahm. Ab 1830 in München tätig
Stangelberger Rudolf Wiener Maler; dort 1907 tätig genannt
Stanier Henry Stellte 1884 - 1910 in Birmingham aus
Stanisavljevic Milan 1944 Jabucje/Jugoslawien Stellte ab 1962 aus
Stanislawski Jan Grzegorz 1860 Olszama 1907 Kiew
Stankowski Anton 1906 Gelsenkirchen 1998 Esslingen Studierte an der Folkwangschule Essen bei M. Burchartz
Stannard Eloise Harriet Norwich Tätig 1852-73
Stanton Horace Hughes 1843 New Rochelle 1914 London
Starcke Richard 1864 Naumburg 1945 Schüler der Akademien Berlin und Weimar bei L. von Kalckreuth. War tätig in Weimar
Stärk Bruno 1894 Schwaigern 1979 Stuttgart
Stark-Petrasch Elfriede 1922 Klagenfurt War tätig in Graz und Wien. Unternahm zahlreiche Studienreisen; seit 1962 wegen Sehbehinderung nicht mehr tätig
Starker Erwin 1872 Stuttgart 1938 Stuttgart Studierte an den Akademien Stuttgart, Karlsruhe und München bei Kappis, Grünenwald und Schönleber. Ab 1896 in Stuttgart und Leonberg tätig
Staschus Daniel 1872 Girreningken/Ostpreußen 1953 Lindau 1887-94 Schüler an der Akademie Königsberg. War tätig in Königsberg und Lindau
Staschus-Floeß Paula 1878 Frankfurt/Main Studierte in Königsberg. Ehefrau von Daniel Staschus
Stattler Fritz 1867 Pilsen Studierte in Wien bei Griepenkerl, C. Huber, in München bei G. Hackl und C.v.Marr. War tätig in München, dort 1937 letztmals genannt
Staub Erich 1942 St. Gallen Stellt seit 1968 aus, u.a. im Kunsthaus Zürich und der Stiftung für Schweizerische Naive Kunst, St. Gallen
Stauber Carl 1815 Amberg 1902 München Schüler von Cornelius und Schnorr
Stauber Josip 1947 Novo Virje Tätig in Bregana
Staudacher Hans 1923
Staudacher Rainer Wasserburg/Inn Tätig in Ermatingen/Schweiz
Staudenmaier Rudolf Um 1930 in München tätig genannt
Stauder Karl Jakob d.J Oberweiler 1751 Konstanz Ab 1700 in Konstanz. 1725 Mitglied des Großen Rates
Staudhamer Sebastian 1857 Schüler von Karl Baumeister und Max Adamo. Ab 1886 Hofgeistlicher in München. Begründete die Zeitschrift `Die christliche Kunst`, die er bis 1924 redigierte
Staudinger Karl 1874 Wies/Steiermark 1962 Sonneberg Stuck-Schüler. War tätig in München, Thüringen und Kolumbien. Direktor des Spielzeugmuseums in Sonneberg
Stauf von der March Olga 1865 Wien 1943 Wien
Stauffer Viktor 1852 Wien 1934 Wien
Stauffer Friedrich (Fred) Arnold 1892 Gümligen/BE 1980 Thörishaus/BE Studierte an der Karlsruher und ab 1915 an der Münchner Akademie bei Franz von Stuck
Stebbeleere de Niederländischer Maler des 19. Jh.
Steberl Ondrej 1897 Pezinok/CSSR Stellte ab 1959 aus; lebte in Bratislava
Stecher Joseph Graun/Tirol 1861 Martinsbruck
Steck Franz Xaver 1902 Kempten 1959 Mannheim War tätig in Mannheim
Steel David George 1856 Edinburgh 1930
Steel John Sidney 1863 Perth 1932 Perth
Steele E. (Miss) Stellte 1919 aus
Steell David George 1856 Edinburgh 1930 Edinburgh
Steen Lodewijk Christian `Louis` van der 1891 Den Haag 1954 Den Haag
Steen Heinrich 1907 in Fissau bei Eutin/Holstein tätig genannt
Steenstrup J. Resen 1868 Stubbekoping 1921 Kopenhagen
Steenwijk Hendrik van 1864 Amsterdam 1937 Haarlem
Steenwyck Harmen van 1612 Delft
Stefanek Ivan 1942 Hrastovsko bei Ludberg/Kroat. Tätig in Hrastovsko. Bedeutender Vertreter der naiven jugoslawischen Malerei
Stefanile Stefano 1940 Nola Tätig in Neapel
Steffan Johann Gottfried 1815 Wädenswil (Kanton Zürich) 1905 München Studierte bei Romberg, dann an der Akademie bei Christian Zimmermann, Cornelius Heß, Schnorr von Carolsfeld, Schlotthauer und Kaulbach. Reiste nach Paris und Italien
Steffen Ulrich 1816 Winterthur Bildnismaler; ab 1840 in München tätig
Steffensen Paul 1866 Vejerslev 1923 Aarhus
Stefula Gyorgy 1913 Hamburg Stellte ab 1949 regelmäßig im Haus der Kunst München aus; ansässig in Prien am Chiemsee
Stegmann August Wilhelm Ludolf 1840 1921 Dresden War tätig in Dresden
Stegmann Arnulf Erich 1912
Steib Josef 1898 München 1957 Cochem War tätig in Düsseldorf und Berlin
Steichele Toni (Anton) 1930 in München tätig genannt.
Steidle Richard 1913 München Tätig in Lindau
Steiger Johann Ulrich 1920 2008 Flawil (CH)
Stein Johannes Anton Willebrord 1896 Haarlem 1935 in Marokko tätig, sonst in Amsterdam
Stein Alwyn von 1848 Kiel 1919 Wien War tätig in Wien, Antwerpen, Weimar und Rom
Stein Georges Maler des 20. Jh., tätig in Paris und London
Steinach Anton Victor 1819 Breslau 1891 Uttwil/Thurgau War tätig in Dresden und Berlin, ab 1852 in München
Steinacker Alfred 1838 Ödenburg 1914 Wien Pseud.: Brownlin, Dulac, Marley, A. Stone, W. Stone
Steinbach Ludwig Carl August 1812 Karlsruhe Studierte in München bei Rottmann
Steinbach Hans Erwin 1896 Kesselstadt 1971 Seeg Studierte an der Frankfurter Städelschule und an der Münchner Akademie
Steinberg Saul 1914 Ramnicul Sarat/Rumünien 1999 New York
Steiner Hans 1885 Leipzig 1930 in Berlin tätig genannt
Steiner Erwin 1893 München 1953 München
Steiner Heinz 1905 Wien 1974 Wien Mitglied des Hagen-Bundes. Erhielt 1939 Malverbot. Ab 1945 Mitglied der Wiener Secession
Steiner Josef 1877 Graz Studierte in Wien und Berlin
Steiner Wolfgang 1935 Crimmitschau (Sachsen) Emigrierte 1954 in die BRD; ab 1984 Dozent an der Ulmer Kunstschule
Steiner Bernd 1884 Wien 1933 Wien
Steiner Lilly, geb. Hofmann 1884 Wien 1962 Wien
Steiner Josef 1910 Wien 1981 Wien Studierte bei Karl Truppe in Brünn, bei Heinrich Hönich und Vratislav Nechleba in Prag. War in Brünn, ab 1949 in Prag, ab 1960 in Wien tätig. Pseud.: Julius Horn
Steiner Heinrich 1911 Kaiserslautern 2009 Rom Studierte u.a. an der AfBK München bei K.Caspar und an der Florentiner Akademie bei F.Carena. Emigrierte 1938 nach Italien, wo er mit Unterbrechungen bis zu seinem Tod lebte
Steiner (recte Kamenitzky) Josef 1910 Wien 1981 Wien
Steinfeld Franz 1787 Wien 1868 Pisek/Böhmen
Steinfeld Wilhelm 1816 Wien 1854 Ischl Studierte 1829-34 an der Wiener Akademie. Stellte ab 1835 aus
Steinhagen Heinrich 1880 Wismar 1948 bei Hamburg War tätig in Hamburg
Steinhardt Friedrich Karl 1844 Frankfurt War tätig in Brüssel, Paris, Wien und Rom
Steinhausen Wilhelm 1846 Sorau 1924 Frankfurt
Steinhauser Franz Stellte 1824-47 in Wien aus
Steinheil Louis Charles August 1814 Straßburg 1885 Paris
Steininger Ferdinand 1882 Leipzig
Steinkopf Julius 1815 Stuttgart 1892 Winnenden Sohn von Gottlieb Friedrich Steinkopf. 1841-44 in Rom tätig
Steinla (eigentl. Müller) Moritz 1791 Steinla bei Hannover 1858 Dresden
Steinle Eduard Jakob von 1810 Wien 1866 Frankfurt
Steinle Franz Xaver 1810 Vöhringen 1874 Weißenhorn War tätig in Weißenhorn
Steinlen Theophile Alexandre 1859 Lausanne 1923 Paris Nach dem Literaturstudium zog es ihn 1883 nach Paris an den Montmartre, wo er u.a. Bekanntschaft mit Toulouse-Lautrec und Vallotton machte. Seine großen Erfolge als Illustrator gründeten in den ...
Steinmann Joh. Konrad 1866 Neftenbach Studierte in Paris. Tätig in Affoltern am Albis
Steinmann Günter A. 1933 Oberhausen Studierte an der Folkwang-Hochschule Essen. Lebt und arbeitet in Hattingen und Altea (Spanien)
Steinmetz-Noris Fritz 1860 Nürnberg München Tätig in München
Steinsky Wilhelm 1866 Wien 1937 Innsbruck
Stella Eduard 1874 Wien 1955 Wien
Stella Frank 1936 Malden (Massachusetts) Lebt und arbeitet in New York
Stelle Edwin Erwähnt im 19. Jh. als Porzellanmaler in Swinton
Stelzig Fred 1923 Hundorf Studierte an der Kunstakademie Stuttgart. Tätig in Besigheim und Stuttgart. Erhielt zahlreiche Staatspreise
Stelzner Heinrich 1833 Bayreuth 1910 München
Stemmeler Christian 1928 Bonn Studierte in Köln bei Karl Ludwig Nagel und Karl Nonn
Stengel Franziska 1840 genannt
Stenglin Ernst Hugo Frhr. von 1862 Schwerin 1914 Dixmuiden
Stenner Hermann 1891 Bielefeld 1914 Schüler von Hölzel
Stepanof G.F 1951
Stephan Leopold 1826 Prag 1890 Prag War tätig in Düsseldorf und Prag.
Stephan Karl Um 1930 in Dresden tätig genannt
Stephan Peter 1927 Dessau
Stéphane Micius 1912 Bainet/Haiti Lebte in Port-au-Prince
Steppe Romain 1859 Antwerpen Stellte ab 1887 aus. War tätig in vielen europäischen Ländern.
Steppes Edmund 1873 Burghausen 1968 Ulrichsberg bei Deggendorf Studierte bei Heinrich Knirr und bis 1895 an der Münchner Akademie. Wurde von Hans Thoma gefördert. Ab 1927 Professor in München. Ab 1945 in Tuttlingen und Deggendorf tätig. Exp.: Gode-Krämer Augsburg
Sterbik (Sterbig) Hans 1907 Wien 1944 Kalinin bei Kursk Pseud.: Tony Haller, H. Terbin
Sterl Robert Hermann 1867 Großdobritz/Sachsen 1932 Naundorf bei Pötzscha Studierte in Dresden. War 1892 in Paris. Unternahm zahlreiche Malerreisen, u.a. in das Wolgagebiet
Stern Emma 1878 St. Wendel 1969 Paris Stellte ab 1954 aus
Stern Max 1968 München Tätig in London, Florenz und München
Sternfeld Jacques 1874 Wien 1934 Wien
Sterrer Karl 1885 Wien 1972 Wien Studierte an der AdBK Wien bei A. Delug und C. Griepenkerl. Ab 1911 Mitglied des Wiener Künstlerhauses. Ab 1922 Lehrer an der AdBK. Erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Kaiserpreis sowie ..
Stettner Andreas 1942 Regensburg
Steudel Max 1873 Plauen Tätig in Düsseldorf, dort noch 1930 erwähnt
Steuerwaldt Wilhelm 1791 Quedlinburg 1871 Quedlinburg
Stevens Alfred 1823 Brüssel 1906 Paris
Stevens Joseph (Edouard Joseph) 1819 Brüssel 1892 Brüssel War tätig in Brüssel und Paris. Wurde 1861 Ritter der Ehrenlegion, 1863 Offizier des Leopold-Ordens
Stevens Gustave Max 1871 Brüssel 1946 Brüssel
Stevenson Richard Macaulay 1854 1952 Stellte u. a. in der R. A. aus
Stewart John 1800 Stellte 1828-65 in London aus
Steynovitz Zamy 1951 Liegnitz/Polen 2000 Israel
Stibbe Eugen 1868 Köln Lebte in München, 1894 - 1909 in Paris
Stieborsky Georg Wilhelm 1881 Wien 1966 Wien Stellte ab 1908 im Künstlerhaus aus. Mitarbeiter der `Fliegenden Blätter`
Stief Sebastian 1811 Tengling bei Traunstein 1889 Salzburg Tätig in München, Regensburg und Passau
Stieler Joseph Karl 1781 Mainz 1858 München Hofmaler von Ludwig I.
Stieler Eugen Ritter von 1845 München 1922 München
Stierhof Ernst 1918 München War tätig in München.
Stierle Edmund Landschaftsmaler in Stuttgart. Stellte 1927 auf der Jubiläumsausstellung des Württembergischen Kunstvereins aus
Stifter Moritz 1857 1905 Mauer/Öhling Schüler von Piloty. Neffe von Adalbert Stifter
Stiglmayr Adolf 1841 München 1916 München
Stillemans Henri Victor 1879 Anvers
Stillfried und Rathenitz Raimund Frhr. von 1839 Komotau 1911 Wien Reiste 1864 nach China und Japan
Stimm Thomas 1948 Wien
Stimming Pauline 1836 Halle Studierte bei Troesche und Schleich in Berlin; war tätig ebenda
Stirnbrand Franz Seraph Kroatien 1882 Stuttgart War tätig für die Höfe in Karlsruhe und Ludwigsburg, ab 1830 Hofmaler in Stuttgart. Einer der bekanntesten Portraitisten seiner Zeit; portraitierte neben Papst Leo XII. zahlr. Herrscher und Würdentr.
Stitz Moritz 1843 Wien 1911 Wien
Stjepanoff Klawdij Petrowitsch 1854 1910 Tätig in Florenz und St. Petersburg
Stöber Fritz 1874 Siedlinghausen (Westfalen) Besuchte 1894-99 die Berliner Akademie
Stobwasser Johann Heinrich 1740 Lobenstein 1829 Braunschweig
Stöcke Alfred 1947 1907 und 1930 in Berlin tätig genannt
Stöcke Elisabeth 1904 Hannover 1956 Wasserburg/Inn Pseud.: Heia
Stocker Daniel (Georg D.) 1865 Stuttgart 1957 Stuttgart Schüler von Donndorf. Weitergebildet in Italien und Paris. Wurde auf der Weltausstellung St. Louis 1904 ausgezeichnet
Stockhausen Hans Gottfried von 1920 Trendelburg 1990 letztmals erwähnt in Stuttgart, Esslingen und Remshalden
Stockhus Norbert 1948 Kirchheide Studierte an der AdBK Stuttgart bei P. Grau und P.U. Dreyer. Lebt und arbeitet in Glatt
Stöckler Emanuel 1819 Nikolsburg 1893 Bozen Schüler von Thomas Ender. Ließ sich in Venedig nieder, bevor er 1875 an den russischen Zarenhof ging
Stockmann Wilhelm Johann Heinrich 1788 Braunschweig 1866 Braunschweig Gehörte neben Stobwasser mit zu den bedeutendsten Lackwarenbetrieben des deutschen Biedermeier
Stockmeyer Karl Heinrich Wilhelm 1858 Rio de Janeiro 1930 Stuttgart Studierte in Karlsruhe. Baute in Malsch bei Rastatt das `Waldhaus`; war dort bis 1893 tätig
Stocks Minna 1846 Schwerin 1928 Hinzenhagen/Mecklenburg
Stoecklin Niklaus 1896 Basel 1982 Riehen Studierte Malerei an den Kunstgewerbeschulen München und Basel. Unternahm zahlreiche Studienreisendurch Europa, Tunesien und Ägypten
Stoff Alois 1846 Korneuburg Schüler der Wiener Akademie bei Carl Mayer. War tätig in Krems und Wien, dort 1902 noch genannt
Stohner Karl 1894 Mannheim 1957 Mannheim Unternahm zahlreiche Studienreisen nach Holland, der Schweiz, Italien und Frankreich. War tätig in Mannheim
Stöhr Ernst 1860 St. Pölten 1917 St. Pölten Mitglied des Wiener Künstlerhauses. Gründungsmitglied der Sezession
Stöhr Hans 1906 Hanau 1999 Lindau War tätig in Berlin, nach 1945 in Bad Harzburg, später in Lindau. Beeinflusst durch Rouault und Braque
Stöhr Emma 1871 Graz 1958 Graz
Stöhr Karl Augsburger Maler des 20. Jh.
Stöhr-Jensen Anne 1914 Niederkrüchten/Aachen 1991 Lindau Studierte an der Werkkunstschule Braunschweig. War als Mode- und Textildesignerin in Halberstadt sowie Bad Harzburg tätig
Stöhrer Walter 1937 Stuttgart 2000 Scholderup Einer der letzten großen Vertreter der spätinformellen Kunstrichtung
Stoiloff-Baumgartner Adolf 1850 Linz 1924 Wien War tätig in Wien
Stoilov Wassil 1904 Ansässig in Sofia. Stellte in Sofia, Paris und Athen aus
Stoitzner Constantin 1863 Busau/Mähren 1934 Wien Schüler der Wiener Akademie bei Christian Griepenkerl und August Eisenmenger. Pseud.: Fournier, F. Holzer, J. Pascal
Stoitzner Egon 1903 Wien 1977 Wien Schüler von Habermann
Stoitzner Josef 1884 Wien 1951 Bramberg
Stoitzner Otto 1889 Wien 1963 Weikertschlag
Stoitzner Rudolf 1873 Wien 1933 Wien Studierte bei seinem Bruder Constantin. War in Dresden und Berlin, ansch. in Wien tätig, wo er u.a. für den Fürsten Badt in Ungarn tätig war
Stoitzner Siegfried 1892 Wien 1976 Krems
Stoitzner Franz 1898 Wien War tätig in Wien
Stojanow Pijotr C Historienmaler bulgarischer Herkunft. 1887 - 1894 an der Akademie St. Petersburg
Stojanow C. Schüler der Petersburger Akademie 1887-94
Stokes Marianne (geb. Preindelsberger) 1855 Graz 1927 London
Stoll Leopold von Erwähnt 1828-74 in Krakau, Warschau, Wien und St. Petersburg, dort auch tätig
Stoll Eugen 1895 Ludwigshafen/Rhein War tätig in Ludwigshafen
Stoll Arthur 1947 Freiburg
Stollreither Paul 1886 München 1973 München Schüler von F.v.Stuck und Angelo Jank. Mitarbeiter der `Jugend`. Bereiste halb Europa und war u.a. in den USA tätig
Stolz Erwin 1896 Gießhübel/Sauerbrunn 1987 Wien Der Sohn wohlhabender Eltern machte erst eine Ausbildung zum Agraringenieur, bevor er sich nach dem WK I ausschließlich der Kunst widmete. Er war Mitglied im `Hagenbund` und zog sich nach Ende des ...
Stolz Carl 1894 Frankfurt War tätig in Homburg
Stolz Albert 1875 Bozen 1947 Bozen Studierte in Wien. Erhielt 1903 den Rom-Preis
Stölzel Christian Ernst 1792 Dresden 1837 Dresden
Stolzenberg Susanne 1923 Berlin-Charlottenburg War als Bühnenbildnerin und Illustratorin tätig
Stomps Bowend Hendrik 1876 Gouda 1944 Isselburg
Stone Marcus 1840 London 1921 London Stellte ab 1858 in der R.A. aus
Stoop Dirck Utrechter Pferde- und Landschaftsmaler.
Stoop Rein 1954-57 in Arnheim nachweisbar
Storch Anton Josef 1892 Verona Studierte ab 1910 an der Wiener Akademie bei Josef Jungwirth, ab 1914 bei Kasimir Pochwalski. Ab 1920 Professor an der Wiener Akademie. Bereiste ganz Europa. 1976 noch in Wien genannt
Storch Frederik Ludvig 1805 Kjerte (Fünen) 1883 Kopenhagen Studierte an der Kopenhagener Akademie. War 1832-36 tätig in Dresden, 1836-51 in München, unterbrochen von einem Romaufenthalt 1844-45. Ab 1852 Professor an der Kunstakademie Kopenhagen.
Storck Abraham 1635 1710
Storck Jörgen 1880 Kopenhagen 1924 Kopenhagen
Storck Adolf Eduard 1854 Bremen War tätig in Düsseldorf und München
Stork Adolf Eduard 1854 Bremen Schüler von F. Ebel und A. Metzner in Düsseldorf. War tätig in München
Storm van's Gravensande Carel Nicolaas 1841 Breda/Brabant 1924 Den Haag
Stössel Oskar 1879 Neunkirchen 1864 Wien Tätig in Wien und New York
Stotz Otto 1805 Ludwigsburg 1873 Wien Von 1830-40 tätig in Stuttgart. Württembergischer Hofmaler.
Stotz Paul 1850 Wasseralfingen 1897 Vaitenhof bei Kufstein Bronzegießer. Gründer der Erzgießerei Paul Stotz. Von ihm stammt u.a. die Ausstattung des Kgl. Schlosses in Bukarest sowie des Palais Cramer-Klett in München. Er fertigte auch Lampen für die Kaiserj..
Stowell Edgar Stellte 1885 - 1912 aus
Straeten Georges van der 1856 Gent War tätig in Paris. Stellte ab 1912 aus
Straka Josef 1864 Schloß Saar 1946 Wien
Stramot Nicolas d.J. 1637 Diest 1709 Montegu bei Diest
Strang William 1859 Dumbarton/Schottland 1921 Bournemouth
Strantz (Stranz) Carl Friedrich Wilhelm Bildnismaler zu Berlin 2. H. 18. Jh.
Straßberger Richard 1868 Leipzig 1938 Karlsruhe Schüler von Ferdinand Keller
Straßmann Otto 1930 in Düsseldorf tätig genannt
Strassbeaux Jean Francois Stellte 1801-24 im Pariser Salon aus und war unter dem Directoire im Palais Bourbon und Palais National tätig
Strasser Jakob Eduard 1820 Gottlieben Tätig in München
Strasser Roland 1895 Wien 1974 Studierte auf den Akademien Wien und München. Bis 1952 tätig in London, danach in Santa Monica/Kalifornien. Bereiste lange Zeit Asien
Strassner Stephanie 1966 Neustadt/Weinstraße Ansässig auf Kreta
Strathmann Carl 1866 Düsseldorf 1939 München Schüler an den Akademien Düsseldorf und Weimar. Mitglied der Berliner Sezession
Stratmann Robert 1877 Hannover 1930 in Hannover und Münster tätig genannt
Straube William 1871 Berlin 1954 Neufrach Schüler der Berliner Akademie. Bildete sich in Paris weiter. Unternahm Studienreisen nach Italien, Spanien und Nordafrika
Strauch Ludwig Karl 1875 Wien 1959 Klosterneuburg Studierte in Wien. Bereiste Italien, Südafrika, Madagaskar und Sansibar. War ab 1905 in Klosterneuburg tätig, wo er als erster das Talent seines Schülers Egon Schiele entdeckte
Strauss Libor 1911 Oberdorf 1978 Kempten
Strawalde (Jürgen Böttcher) 1931
Strawinsky Théodore 1907 St. Petersburg 1989 Genf Ältester Sohn von Igor Strawinsky. Stark gefördert durch Georges Braque und André Derain sowie Schüler von André Lhote
Straznicky Frantisek 1913 Olmütz 1985 Mährisch Trübau Tätig in Brünn und Prag
Strechine Stephanie von 1858 Odessa Schülerin von Ludwig Willroider in München. Stellte ab 1891 im Münchner Glaspalast aus. War tätig in München
Strecker Emil 1841 Dresden 1925 Dürnstein/Donau War tätig in Düsseldorf, Wien und Dürnstein
Streckfuß Wilhelm 1817 Merseburg 1896 Berlin Studierte in Düsseldorf, Paris und Italien. War tätig in Berlin
Streit Robert 1883 Gränzendorf bei Reichen/Böhmen 1957 Wien Studierte in Gablonz und Wien. Ab 1924 Mitglied des Wiener Künstlerhauses. Erhielt 1938 den Österr. Staatspreis
Streit Emmy 1886 Neumünster Studierte in Kassel. War tätig in Neumünster, dort 1930 noch genannt
Streitschek Johann 1834 Csik Szereda/Siebenbürgen 1893 Wien
Stremel Max Arthur 1859 Zittau 1928 Ulm War Schüler der Münchner Akademie, 1878-87 Paris-Aufenthalt bei Munkácsy zus. mit F.v.Uhde, mit dem er eng befreundet war. War tätig in München, Dachau, Knokke sur Mer, Eppan, Dresden, Hyères und ...
Stremmel Heiner 1898 Dillenburg (Westerwald) 1970 Köln
Strempel Horst 1904 Benthen/Oberschlesien 1975 Berlin
Streubel Alfred 1861 Chemnitz 1930 noch in Chemnitz tätig genannt
Strich-Chapell Walter 1877 Stuttgart 1960 Gersheim Studierte in Karlsruhe und Stuttgart bei Schönleber und Poetzelberger. Lebte in Sersheim bei Bietigheim
Stricker Karl Heinz 1926 Nettetal 2003 Lobberich Studierte an der Düsseldorfer Akademie bei W. Häuser und W. Schmur
Striebel Franz Xaver 1821 Mindelheim 1871 München
Strij Jacob van 1756 Dordrecht 1815 Dordrecht
Strijewski Gabrielle Photographin. Stellte in Paris, Frankfurt, Tokyo, London, Palermo, Belgien und Wiesbaden aus. Ihre Werke sind in zahlreichen int. Sammlungen Vertreten (z.B. Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg ...
Strimpl Ludwig 1880 Prag 1937 Prag War tätig in Prag
Strindberg August 1849 Stockholm 1912 Stockholm
Stringer Daniel Um 1770 Schüler der R. A. London
Strizhov Dmitri 1967 St. Petersburg Lebte vom Beginn der 90-er Jahre bis 2005 in New York. Tätig in St. Petersburg
Strnad Oskar 1879 Wien 1935 Alt-Aussee
Strobel Christian 1855 Salzburg 1899 Nürnberg War tätig in Wien und Nürnberg
Strobentz Fritz 1856 Budapest 1929 München Tätig in Düsseldorf und München
Strobl Hans 1913 Bezau 1974 Schwarzach/Vorarlberg Schüler von Carl Fahringer an der Wiener Akademie. War tätig in Schwarzach. Gehörte zu den großen Vorarlberger Malern des 20. Jh.
Strobl Doris 1927 Innsbruck Tätig in Innsbruck
Strobl Franzi Siehe bei Purgstaller-Strobl!
Strohäcker Reinhold 1900 Nürtingen 1975 Stuttgart
Strohmayer Josef Antal
Strohofer Hans 1885 Wien 1961 Wien
Ström Gerda Elisabeth Blom(geb.Rasmussen) 1886 Kopenhagen
Stromeyer Helene 1834 Hannover 1924 Karlsruhe
Stronkhorst Barend Johann 1876 Harderwijk 1953 Laren
Strosche Franz 1894 Schuschitz/Böhmen 1961 Wien
Strozzi, gen. Il Cappuccino Bernardo 1581 Genua 1644 Venedig
Struck Hermann (d.i.Chaim Aaron ben David) 1876 Berlin 1944 Haifa Studierte an der Berliner Akademie bei Max Koner und Hans Meyer. Als Verfasser eines Standardwerkes über graph. Techniken berühmt geworden, unterrichtete er u.a. Chagall, Corinth und Lesser Ury
Strutt Arthur John 1819 1888 1885 nachweislich in Rom
Strutt Jacob George 1784 1867 War tätig in England, Lausanne und Rom
Strützel Otto Leopold 1855 Dessau 1930 München Studierte an den Akademien Leipzig und Düsseldorf. Ab 1885 in München ans. Unternahm zahlreiche Reisen nach Frankreich, Schweden und Dänemark. Gehört mit H.v.Zügel zu den führenden Vertretern des ....
Stry Abraham van II 1790 Dordrecht 1840 Dordrecht
Stuart J. E Stellte ab 1876 in London aus
Stuart L Stellte 1876-78 aus
Stuart Robert Easton Stellte 1890 - 1940 u.a. in der R.A. London aus
Stubbs Ralph R Stellte 1856-73 u. a. in der R. A. aus
Stubenrauch Hans 1875 Aschau 1941 Murnau Studierte in Nürnberg und München bei Heim, Gysis, Palm und Zügel. Mitarbeiter der `Jugend` usw.
Stübner Robert Emil 1874 Forst i. d. Lausitz 1931 Berlin
Stuck Franz von 1863 Tettenweis 1928 München
Stuckert Rudolf 1912 Hilden 2002 Bettnang (Höri)
Studer Bernhard 1832 Gunzgen/Kanton Solothurn 1868 München Studierte in Karlsruhe bei Schirmer. War tätig in München
Stuhlmann Heinrich 1803 Hamburg 1886 Hamburg Studierte bei Gerdt Hardorff d.Ä. an der Akademie Kopenhagen und in Dresden bei J.Ch. Dahl. War tätig in Hamburg
Stuhlmüller Karl 1859 München 1930 München
Stühly-Rychlin Pseudonym von Hubert Sattler, siehe dort!
Stuhr William 1882 Aalborg
Stulz Nelly 1892 Straßburg 1969 Oberhausbergen
Stumpf Wilhelm 1873 Weimar 1928 Oberstaufen Schüler der Akademien Leipzig und München (bei G.v. Hackl. C. Raupp, P. Hoecker und H.v.Zügel)
Stundl Theodor 1875 Marburg 1934 Hohenberg Studierte in Graz und Wien
Sturm Friedrich 1822 Wien 1898 Weissenbach
Stursa Jan 1880 Nové Mesto/Mähren 1925 Prag Bedeutendster moderner tschechischer Bildhauer
Sturtzkopf Franz 1852 Hannover 1927 Weimar
Styka Adam 1890 Kielce Lebte in Paris
Suchet Joseph François 1824 Marseille 1896
Suchodolski Zdzislaw 1835 Rom 1908 München War tätig in Düsseldorf, Brüssel, Paris, Antwerpen, Weimar und Italien, ab 1880 in München
Suchy Adalbert Klattau 1849 Wien Schüler der Wiener Akademie. Portraitierte zahlreiche Mitglieder des österreichischen Kaiserhauses und Persönlichkeiten des Hochadels
Sue Marie Louis 1875 Bordeaux 1968 Bordeaux Stellte ab 1901 bei den Indépendants aus
Sugama W. Balinesischer Künstler 2. Hälfte 20. Jh. Tätig in Kutuh/Ubud
Suker Arthur 1857 Stellte 1882 - 1902 aus
Süli András 1897 Algyö/Ungarn 1969 Szeged Stellte ab 1964 aus
Sullivan Luke 1705 1771
Sullivan Patrick J 1894 Braddock/Pennsylvania Stellte ab 1938 aus; lebte in Wheeling/Virginia
Summers Gerald Landschafter. Stellte 1907-38 aus
Sundhaußen Helmut 1935 Düsseldorf Tätig in Düsseldorf
Supanchich Edl.v.Haberkorn Konrad 1858 Ofen 1934 Graz
Suppantschitsch Max 1865 Wien 1953 Krems Wurde häufig ausgezeichnet und geehrt, u. a. auf der Weltausstellung Paris 1890
Supriyadi 1950 Ujung Padang Studierte in Yogyakarta. Stellt seit 1971 aus
Surie Jacoba 1879 Amsterdam 1970 Amsterdam 1902-06 Schülerin der Akademie Amsterdam sowie von Ritsema. Mitglied der Künstlervereinigung Arti et Amicitiae sowie Sint Lucas. Wurde wiederholt ausgezeichnet
Surikow Wassili Iwanowitsch 1848 1916
Surtees John 1817 Newcastle Stellte ab 1846 in der R. A. aus
Surtees Louisa Tochter von John Surtees. Stellte 1873-88 aus
Süß Gustav Konrad 1823 Rumbeck 1881 Düsseldorf Schüler der Akademie Kassel, des Städels Frankfurt und der Akademie Düsseldorf
Süss Edmund 1894 Wien 1975 Wien-Liesing
Süss Johann J 1857 Gablitz 1930 Wien
Süss Josef d.J 1892 Wien 1961 Wien
Süss Josef d.Ä 1867 Brünn 1937 Wien
Süssmeier Josef 1896 Rohr 1971 München War tätig in München und Dachau. Pseud.: Yos
Sutcliffe Lester Hebden Valley Stellte in der R. A. aus. Lebte ab 1884 in Leeds
Suter Jakob 1793 Riedikon 1874 Thun Studierte in Zürich, München und Italien. War tätig für den Verlag Benziger in Einsiedeln. Ab den 1850-er Jahren in Thun ansässig
Sutherland Allan Newton Stellte 1905-15 in Glasgow aus
Sutor Emil 1888 Offenburg 1974 Karlsruhe Schüler von Hermann Volz an der Karlsruher Akademie, dann bei Faierlein in Berlin, später bei Bruno Wollstätter in Leipzig.Dresden. War tätig in Karlsruhe. Wurde 1936 mit einer Goldmedaille für ......
Sutor Adalbert 1895 München 1970 Göppingen War Schüler von Gordon und Schlegel
Sutter Hans 1887 Mainz 1916 Maurepas/Somme Studierte in Karlsruhe
Sutter Conrad 1856 Karlsruhe 1927 Bethel
Suykens Henri Genremaler in Düsseldorf. Bis 1884 an der Akademie bei Sohn. Stellte in London, Paris und Berlin aus
Svoboda Vladimir 1871 Sobeslavi
Swagers L. François 1756 Utrecht 1836 Paris Stellte ab 1791 in Paris aus
Swan John Macallan 1847 Oldbrentfort 1910 Isle of Wight
Swanepoel Dezirée 1983 Johannesburg Studierte am Cape College Kapstadt. U.a. in Nassau und auf Mallorca tätig
Swieykowski Alfred Paris Russischer Maler. Stellte 1896 und 1900 in Paris aus
Swingler John Frank Stillebenmaler in London. Stellte 1886 - 1909 u. a. in der R. A. aus
Swinstead George Hilyard 1860 London 1926 London
Swirin Gennadi Iwanowitsch 1937 Moskau Studierte in Moskau. Stellte ab 1963 aus
Swoboda Eduard 1814 Wien 1902 Hallstatt War tätig in Karlsbad, Pest, Preßburg und 1848 in Frankfurt bei der Eröffnung des deutschen Parlaments
Swoboda Josefine 1861 Wien 1924 Wien Schülerin von Ferdinand Laufberger und Julius Berger. Portraitierte 1890 und 1893 auf Schloß Windsor die englische Königin und mehrere Mitglieder der königlichen Familie
Swoboda Joseph Cestmir 1889 Tschechoslowakei Lebte in den USA
Swoboda Rudolf d.Ä 1819 Wien 1859 Wien
Swoboda Jaroslav 1955 Prag
Swoboda Josef 1920 Cáslav 2002 Prag Studierte in Prag; war tätig ebenda. Laureat des Staatspreises 1954
Sy Gerhard 1886 Berlin-Großlichterfelde 1936 Freiburg i.B.
Sychkov Feodor Vasilievich 1870 Kochelaevo (Mordwinien) 1958 Saransk
Sykackova-Paleckova Ludmilla 1906 Studierte in Budapest und Prag
Sykes Dorcie 1908 Stellte 1924-40 in der R. A. aus
Sylvester Karen 1957 Milwaukee
Symes Ivor J Stellte 1899 - 1937 u. a. in der R. A. aus
Szabó Béla 1905 Siebenbürgen Studierte in Budapest
Szadurska Kasia von 1876 Moskau 1942 Berlin Studierte an der Düsseldorfer Akademie sowie in Hamburg, Dresden und München. War in Berlin und Meersburg tätig
Szálanska Jolanta 1966 Lubaczow/Polen Studium an der Krakauer Akademie der Schönen Künste. Int. Ausstellungs- und Messebeteiligung. Lebt und arbeitet in Lindau
Szankowski Boleslaw von 1873 Warschau 1953 Fischbach/Obb. Schüler an den Akademien Krakau und München. U.a. in Paris tätig.
Szánthó Maria 1898 Szeged 1984 Budapest
Szantho Lajos 1890 Vac 1965 New York Studierte in München und in Paris an der Akademie Julian
Szasz Eugène 1878 Kolozsvar Tätig in Budapest
Szasz Istvan 1878 Klausenburg 1965 Budapest Lebte in Budapest
Szász Endre 1926 Csikszereda (Ungarn) 2003 Budapest Studierte Malerei und Graphik in Budapest. Lebte 1970-82 in Kanada und den USA
Szczesny Stefan 1951 München Studierte an der AdBK München und wurde in den 80-er Jahren als Vertreter der `Jungen Wilden` bekannt. Lebt und arbeitet in St. Tropez und Berlin
Szekely Alexander 1901 Budapest War tätig in Wien und Paris
Székely-Kovács Olga 1900 Budapest
Szemerey Zoltán 1908 Budapest Bekannter Portraitist und Aktmaler
Szentgyörgyi Istvan 1881 Begaszentgyörgy 1939 Budapest
Szesztokat Willy 1884 1963 War tätig in Köln
Szilágyi Johann 1863 Budapest 1925 Budapest
Szilágyi (verh. Berkès) Ilona 1883 Budapest War tätig in Budapest
Szilárdi Béla 1940 Budapest
Szkicsák Istvan (Stefan) Budapest War tätig in Budapest und Rom. Stellte ab 1845 aus.
Szontàgh Tibor 1873 Maramaros 1930 Miskolc
Szpinger Alexander von 1889 Weimar Lebte in Weimar
Szycs Pál (Paul) 1906 Budapest
Szymansky Rolf 1928 Leipzig
S¢rensen Poul 1896 Helsing¢r Tätig u. a. in Kopenhagen
best uk dating site for under 25 how to write a first email online dating

partnervermittlung xenia nürnberg AUKTIONSHAUS MICHAEL ZELLER, Bindergasse 7, 88131 Lindau, +49-(0)83 82 - 93020